Tag Archiv: Radl

Selbsthilfewerkstatt des ADFC

Auf die Radl – fertig – los! Fahrräder frühlingsfit machen.

Fahrräder in und um München fit für den Frühling machen, ist die Empfehlung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs. Egal ob Ganzjahres- oder Schönwetter-Radler, einmal jährlich sollte das Fahrrad gesäubert, durchgecheckt und überprüft werden. 10 Punkte Liste für den Radl-Frühlingsstart.

Weiterlesen

Heute ereignete sich ein schwerer Unfall zwischen einem Lkw und einem Radfahrer., © Symboldbild - Foto: Polizei München

Umfrage der Polizei: Gefährliche Stellen für Radfahrer in München

Dass man als Autofahrer beim Rechtsabbiegen den Schulterblick nicht vergessen darf, hat man spätestens in der Fahrschule mehr als einmal gepredigt bekommen. Auch in der Radlhauptstadt München kommt es bisweilen zu teils tödlichen Unfällen im Zusammenhang mit Rechtsabbiegern. Weiterlesen

Ein uniformierter Polizist auf einem Fahrrad, © Seit 10 Jahren führt die Münchner Polizei mittlerweile Kinderpräventionsfahrten (Radlprüfungen) an Grundschulen durch.

Radlhauptstadt München: 10 Jahre Kinderpräventionsfahrt der Münchner Polizei

Seit 2005 müssen Grundschüler eine Fahrradprüfung bei der Münchner Polizei ablegen. Mit der Durchführung fördert die Polizei das Verkehrsverständnis sowie das sicherere Auftreten der Schüler im Straßenverkehr.

Weiterlesen

Veranstaltungen in München am Wochenende

Wie immer haben wir für Sie die besten Veranstaltungen am Wochenende in München herausgesucht. Diesmal dabei: das ImPark-Festival im Olympiapark mit guter Live-Musik, die Radlnacht für Fahrradbegeisterte durch ganz München, American Football in München oder ein Pferderennen in traditioneller Tracht.

Weiterlesen

Viele Fahrräder werden an Stellplätzen gestohlen.

Radldiebe geschnappt!

Wer vermisst sein Radl? Eventuell ist es ja bei der Beute der drei Fahrraddiebe dabei, die die Münchner Polizei am Dienstagmorgen gegen 04:00 Uhr an der Kreuzung Dachauer Straße / Schwere-Reiter-Straße geschnappt hat. Im Fahrradkeller des Polizeipräsidiums warten die Fahrräder nun auf ihre rechtmäßigen Besitzer.

Weiterlesen

Verstärkte Fahrradkontrollen der Polizei in München

Achtung, Kontrolle – Radler im Visier der Polizei!

Seit Montag kontrolliert die Polizei verstärkt Fahrradfahrer nach Verkehrsverstößen. Doch auch bei den Autofahrern und Fußgängern soll vom 13.04. bis 26.04. genau hingeschaut werden. Die Kontrollaktion ist Teil der Kampagne „Gscheid radln – aufeinander achten!“ und soll für mehr Sicherheit im Verkehr rund um die „Radlhauptstadt“ München sorgen.

Weiterlesen

Fahrrad, © Symbolbild

München: Umfrage des ADFC soll Fahrradfreundlichkeit testen

Wie gut kommen Radfahrer durch den Münchner Verkehr? Diese Frage stellt der ADFC im Oktober und November 2014 wieder Radfahrern in ganz Deutschland. Mithilfe von 27 Fragen in fünf Kategorien konnten Bürgerinnnen und Bürger ihre Heimatstädte bewerten. Die Ergebnisse der Umfrage sollen im Frühjahr 2015 bekannt gegeben werden. Weiterlesen

Fahrrad, Radl, Drahtesel, Radtour, Rad, Fahrradtour, fahren, Radlweg, Fahrradweg, © Symbolbild

München: Radltour für „Zuagroaste“

Mit dem Rad durch München und dabei die Stadt und neue Leute kennenlernen. Die Radlhauptstadt München veranstaltet am 26. April die Radltouren für „Zuagroaste“. Eingeladen sind alle Neubürgerinnen und Neubürger. Bei den Willkommens-Radtouren zeigen erfahrene Tourguides auf abwechslungsreichen Routen die schönsten Seiten
der Landeshauptstadt und vermitteln Wissenswertes rund ums Radeln in München.

 

Teilnahme und Route

An den kostenlosen Radltouren können alle teilnehmen, die kürzlich nach München gezogen sind. Die Ring-Tour startet vormittags um 10 Uhr am Verkehrsmuseum auf dem Gelände der Alten Messe. Die Strecke führt 27 Kilometer entlang der Isar und durch beliebte Stadtviertel wie Haidhausen oder Schwabing. Nachmittags startet die Tour Nord, die um 15 Uhr am Sendlinger Tor beginnt und nach 20 Kilometern durch den Englischen Garten an der Allianz Arena endet.

 

Weitere Radltouren für Neubürger folgen bis September. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular für die Neubürger-Radltouren finden Sie hier.

 

Die Radltouren für „Zuagroaste“ sind nur eine der vielen Veranstaltungen der Radlhauptstadt München. Hier finden Sie weitere Informationen um den Radverkehr in der Landeshauptstadt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Ein Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber, © Symbolfoto

LKW erfasst Radler – schwere Kopfverletzungen

Schwere Kopfverletzungen hat ein 85-jähriger Mann erlitten, als er auf seinem Fahrrad von einem LKW erfasst wurde. Der Mann war am Donnerstagabend gegen 17:35 Uhr auf der Rosenheimer Straße in Höhenkirchen-Siegertsbrunn unterwegs. An der Kreuzung zur Münchner Straße (eine abknickende Vorfahrtsstraße) wurde er von einem 43-jährigern LKW-Fahrer übersehen und erfasst.  Der Rentner stürzte und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert.  Die Münchner Straße war wegen der Unfallaufnahme rund eineinhalb Stunden gesperrt, es kam nur zu leichten Verkehrsbehinderungen.
mh / Polizei

Isar-Mord: Das Fahrrad von Domenico L. und die Blutspur, © Isar-Mord: Das Fahrrad von Domenico L. und die Blutspur

Isar: gefundenes Messer wohl nicht tatrelevant

Das Messer, dass am Dienstag von Polizisten in der Isar bei der Ludwigsbrücke gefunden wurde, hat wohl keinen Bezug zum Isar-Mord. Wie münchen.tv aus Polizeikreisen erfahren hat, spricht die Länge der Messerklinge dagegen. Das gefundene Messer hat eine 8 cm lange Klinge, die Stichkanäle im Mordopfer sind bis zu 12 cm lang. Deswegen ist aus Polizeikreise zu hören, dass die Wahrscheinlichkeit nicht als groß angesehen wird, dass es sich bei dem gefundenen Messer um die Tatwaffe handelt. Dennoch wird erst noch die spurentechnische Untersuchung abgewartet. Das wird etwa zwei Wochen dauern. Ob sich allerdings nach so langer Zeit im Wasser noch DNA-Spuren an dem Messer finden lassen, ist unwahrscheinlich. Mehr Hoffnung wird eher auf Fingerabdrücke gesetzt.

Der Mord von der Isar

Der Mordfall „Domenico“ ist für die Polizei seit dem ersten Tag ein schwerer Fall. Zwischen dem unbekannten Täter und dem Opfer bestand keinerlei persönliche Beziehung. Der 31-jährige war am 28. Mai 2013 abends mit seiner Verlobten auf dem Fahrrad unterwegs, als sie ihm in der Erhardstraße gegenüber vom europäischen Patentamt mitteilte, gerade von einem Fußgänger angespuckt worden zu sein. Daraufhin kehrte der Italiener zu dem Unbekannten zurück und stellte ihn zur Rede. Es kam zu einem Handgemenge in dessen Verlauf der 31-jährige plötzlich zu Boden sackte. Hingestreckt durch mehrerer Messerstiche. Der Täter konnte flüchten und wird seit dem gesucht. Die Polizei hat nahezu alle möglichen Ermittlungsansätze ausprobiert, doch weder Videoauswertungen, Zeugenaufrufe, Überprüfung von Artzpraxen, DNA-Massenspeichelung noch Funkzellenauswertung hat bisher zu einem möglichen Täter geführt.

Noch immer ist die Polizei auf jeden Hinweis aus der Bevölkerung angewiesen. Wer hat am 28. Mai 2013 gegen 22 Uhr in der Erhardstraße den Vorfall beobachtet? Noch immer sind 10.000 Euro Belohnung ausgesetzt.

mh / Polizei

Die neuesten Trends in Sachen Fahrrad: Heute startet in München die ISPO Bike

München will zur Radlhauptstadt werden – und auf der Fahrradmesse ISPO Bike gibt es das passende Gerät dazu. Ab heute bis Sonntag werden hier die neuesten Trends im Bereich der Zweiräder vorgestellt. Neue Technik, der letzte Schrei im Bereich Fahrradbekleidung, neue Entwicklungen zu Verkehrssicherheit oder Nachhaltigkeit – in den Messehallen in Riem dreht sich bei den rund 200 Ausstellern vier Tage lang alles um das Rad. Die Top Themen in diesem Jahr: E-Bikes mit Elektromotor und Urban Biking, die Mobilität im Alltag. Und diese Neuheiten können auf dem großen Indoor-Testparcour auch direkt ausprobiert werden.

 

Donnerstag und Freitag sind nur Fachbesucher auf der Messe zugelassen, Samstag und Sonntag ist dann von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr auch für interessierte Radlfahrer geöffnet. Neben den Neuheiten wird den Messebesuchern auch ein Rahmenprogramm mit Vorführungen und Vorträgen geboten.

 

Foto: Copyright München GmbH