Tag Archiv: schmankerl

Obatzter, Schweinsbraten und Co. – Die besten Bayerischen Lokale in München

Ihr habt so richtig Lust auf Schweinsbraten, Kässpatzen, Obatzten und Co.? Die besten bayerischen Restaurants und Gaststätten in München findet ihr hier.

Die Bandbreite an guten Lokalen in München ist riesig - von äthyiopisch über griechisch, libanesisch bis hin zu vietnamesisch. Aber geht man am besten hin, wenn es einem mal wieder so richtig nach traditioneller bayerischer Hausmannskost gelüstet? In unserer Karte findet ihr die besten bayerischen Lokale in der Stadt, sowie eine ausführliche Beschreibung aller Restaurants weiter unten.

Zum Franziskaner

Im Franziskaner in der Residenzstraße wird nicht nur der Erhalt der traditionellen, gepflegten bayerischen Küche gepflegt - auch moderne Kreationen lassen das Feinschmeckerherz höher schlagen. Bis weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind die Weißwürste mit dem dazu passenden Franziskaner Senf. Abgerundet werden die durch ein kühles Glas Löwenbräu Bierspezialitäten.

Öffnungszeiten

Mo bis Fr: 09:30 - 24 Uhr

Sa: 9 - 24 Uhr

So & Feiertag: 10 - 24 Uhr

Gaststätte Großmarkthalle

Das Lokal in dem nicht nur die Wurst regiert, trägt den schlichten Namen Gaststätte Großmarkthalle. Von Woll-, Milz-, Schweins- bis Weißwurst, kann sich der Wurstliebhaber richtig austoben. Doch nicht nur die Wurst alleine ist der Grund des Besuches der Vielzahl Stammgäste, sondern auch die anderen traditionellen bayerischen Schmankerl. Deftiges, das Leib und Seele zusammenhält: eine der Grundlagen der bayerische Lebensqualität. Herzhafte Fleischgerichte in geschmackvollen Soßen, marktfrisches Gemüse, Spezialitäten aus Großmutters Kochbuch.

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 7 - 16 Uhr

Sa: 7 - 13 Uhr

So & Feiertag: geschlossen

Essen gehen, Restaurant, Lokal, Wirtschaft, Bayerisch, Bayerisch, Hausmannskost, Schmankerl, © Gaststätte GroßmarktEssen gehen, Restaurant, Lokal, Wirtschaft, Bayerisch, Bayerisch, Hausmannskost, Schmankerl, © Gaststätte GroßmarktEssen gehen, Restaurant, Lokal, Wirtschaft, Bayerisch, Bayerisch, Hausmannskost, Schmankerl, © Gaststätte Großmarkt
Haxnbauer im Scholastikahaus

Der Haxnbauer ist ein beliebter Treffpunkt für alteingesessene Münchner und Gäste aus aller Welt. Am bekannten Haxengrill garen fein gewürzte Schweinshaxen und Kalbshaxen langsam über Buchenholzkohle zu einer knusprigen, einzigartigen Köstlichkeit. Die Haxen werden 24 Stunden in einer (geheimen!) Salz-Kräuter-Mischung mariniert, bevor sie auf den Grill kommen. Sie duften herrlich und halten mit ihrem einzigartigen Geschmack, der krossen Kruste und dem zarten Fleisch, was sie versprechen. Daneben hat der Haxenbauer auch genussvolle Münchner Gerichte und zeitgemäße Speisen zu bieten.

Öffnungszeiten

Täglich 11 - 24 Uhr

Stube im Haxnbauer in München, © Haxnbauer/KufflerSchweinehaxn im Haxnbauer in München, © Haxnbauer/KufflerBier im Haxenbauer in München, © Haxnbauer/Kuffler
Hofbräukeller

Am herrlichen Park des Isarhochufers zwischen Maximilianeum und Deutschem Museum gelegen, fügt sich der Hofbräukeller gefühlvoll ins Ensemble des Wiener Platzes mitten in Haidhausen ein. Ob in den zahlreichen Gasträumen, dem idyllischen Biergarten oder in passenden Räumlichkeit für verschiedene Veranstaltungen: Die Küche des Hofbräukellers ist mit ausgesuchten bayerischen, aber auch internationalen Spezialitäten, gleichermaßen beliebt.

Öffnungszeiten

Täglich 10 - 24 Uhr

Der Hofbräukeller am Wiener Platz in München, © Bookatable by MichelinDer Hofbräukeller am Wiener Platz in München, © photopralineDer Hofbräukeller am Wiener Platz in München
Löwengarten

Das erfrischende Bier unter schattenspendenden Kastanien sowie die Klassiker der bayerischen Küche dürfen im Löwengarten nicht fehlen. Das Küchenteam interpretiert Gerichte traditionell und auch modern. Das Hauptaugenmerkt liegt auf frischen, regionalen und vor allem hausgemachten Speisen. So soll die Wirtshaustradition Münchens mit ihrer Leidenschaft für regionale Küche, ihrer Geselligkeit, Gemütlichkeit und den Stammtischbrüdern hier zelebriert werden.

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 11:30 - 24 Uhr

Sa: 11 - 24 Uhr

So: 11 - 22 Uhr

Paulaner am Nockherberg

Der Paulaner am Nockherberg bietet echte bayerische Koch- und Braukunst. Genießen Sie hausgebraute Bierspezialitäten und Speisen in bester regionaler Qualität, entweder im Wirtshaus mit Brauereiambiente, oder im wunderschönen Biergarten. Außergewöhnliche und gemütliche Gasträume bieten zusätzlich den perfekten Rahmen für Ihre Familienfeier oder Geschäftsveranstaltung. Im riesigen Festsaal – dem Schauplatz des Original-Starkbierfests – finden die ganz großen Events statt.

Öffnungszeiten

Täglich: 11 - 24 Uhr

Paulaner am Nockherberg in München, © Kerstin JungblutPaulaner am Nockherberg in München, © Kerstin JungblutPaulaner am Nockherberg in München, © Kerstin Jungblut
Ratskeller

Mitten am Münchner Marienplatz machen das einmalige Ambiente in dem neugotischen Gewölben und im beeindruckenden Prunkhof den Ratskeller für sich genommen schon zu einer wahren Attraktion! Die Preise des Wein- und Speisenangebotes sind bei sehr hoher Qualität bewußt bürgerlich gehalten. Dabei ist es das Anliegen, jedem Gast ein ganz besonderes, gastronomisches Erlebnis zu bieten. Hier wird bodenständig, geschmackvoll, regional und kreativ gekocht.

Öffnungszeiten

Täglich: 11 - 24 Uhr

Der Ratskeller am Marienplatz in München , © Jörg MattickFiletsteak im Ratskeller am Marienplatz in München, © Caroline MartinDer Ratskeller am Marienplatz in München, © Jörg Mattick
Schlosswirtschaft Schwaige

Die Schlosswirtschaft Schwaige liegt im Westen Münchens direkt am Schloss Nymphenburg. Die geschmackvolle und regionale Küche, der freundliche Service sowie die harmonische Gestaltung der Räume laden zum Verweilen und Wohlfühlen ein. Im Sommer genießt man im Biergarten unter alten Kastanien die Ruhe, und das mitten in München.

Öffnungszeiten

Täglich: 11 - 24 Uhr

Schneider Bräuhaus

Im Schneider Bräuhaus treffen sich Freunde, Geschäftsleute, Studenten, Touristen und alteingesessene Münchner. In der Schwemm kommen diese Gruppen zusammen, - spätestens dann, wenn die Kellnerin sagt: „Geh, rutschts a weng zsam.“ Und das wird sie bestimmt sagen, weil es hier oft sehr geschäftig zugeht. Genau diese Atmosphäre macht den Charme des Hauses aus. Ursprünglicher lässt sich die Vielfalt der Weissbierspezialitäten rund um Schneider Weisse Original nicht genießen. Aus der Küche kommen authentisch bayerische Gerichte und das original Münchner Kronfleisch.

Öffnungszeiten

Täglich: 8 - 0:30 Uhr

Das Tegernseer Bräuhaus im Tal in MünchenDas Tegernseer Bräuhaus im Tal in MünchenDas Tegernseer Bräuhaus im Tal in München
Schoberwirt

1829, als in der Au noch Tagelöhner und Handwerker lebten, pachtete Georg Schober eine Gastwirtschaft – den Schoberwirt. Bis heute können die Gäste im traditionellen bayerischen Restaurant in München frisches Löwenbräu, bayerische Spezialitäten und saisonale Gerichte genießen. In der Küche werden nur frische Zutaten von ausgesuchter Qualität zu leckeren Speisen verarbeitet – ob Schnitzel vom Lendenfleisch – frisch paniert zu jeder Bestellung – selbst gemachtes Gehacktes, hausgemachte Salate oder Saisonales.

Öffnungszeiten

Täglich: 11:30 - 24 Uhr

Dessert im Schoberwirt in München
Spatenhaus an der Oper

Ein Traditionshaus am Max-Joseph-Platz, in schönster Harmonie mit dem Bayerischen Nationaltheater, der Residenz und dem Palais an der Oper. Im Erdgeschoss wirkt das Spatenhaus bodenständig, in den vier Stuben im Obergeschoss etwas eleganter. Altbayerische Gerichte bereichern die Karte im Erdgeschoss, im Obergeschoss folgt die Küchencrew dem Wunsch der Gäste mit einer differenzierteren Speisenkarte: Feine Fischküche, Klassiker der bayerischen und österreichischen Küche ergänzen sich zu einem erstklassigen Angebot für jeden Geschmack.

Öffnungszeiten

EG: 9:30 - 0:30 Uhr

OG: 11:30 - 1 Uhr

Das Spatenhaus an der Oper in München, © Spatenhaus/KufflerPfifferlinge und Knödel im Spatenhaus an der Oper in München, © Spatenhaus/KufflerKaiserschmarrn im Spatenhaus an der Oper in München, © Spatenhaus/Kuffler
Tegernseer im Tal

Das Beste vom Tegernsee erwartet Münchner im Tal 8: Das Tegernseer Tal-Bräuhaus lädt dazu ein, im Herzen der Altstadt nach Herzenslust die leckersten Schmankerl der Region Tegernsee zu genießen: Frisch gezapftes Tegernseer Bier und viele ausgesuchte Spezialitäten vom Tegernsee. Lassen Sie sich außerdem mit saftig-zarten Fleisch- und kesselfrischen Wurstprodukten der Münchner Region verwöhnen und erleben ein Stück oberbayerischer Lebensart an einem Ort, an dem die Pflege der Bayerischen Bierkultur eine Jahrhunderte alte Tradition hat.

Öffnungszeiten

So/Mo/Di/Mi: 9:30 - 1 Uhr

Do/Fr/Sa: 9:30 - 3 Uhr

Stammtisch im Schneider Bräuhaus in MünchenOchsenbackerl im Schneider Bräuhaus in MünchenSuppe im Schneider Bräuhaus in München
Wirtshaus in der Au

Natürlich, ehrlich, bayrisch eröffnete 1993 das Wirtshaus in der Au - ein Wirtshaus für Freunde, Fremde, Nachbarn, ob jung oder alt. Mit Paulaner Bier, die Mitarbeiter frisch, frech, fröhlich und einer authentischen Küche, in der mit viel Herzblut gekocht wird. So ist es über die Jahre zu einer der beliebtesten Stadtteilwirtschaften geworden - mit Biergarten, Bar, Jazz-Frühschoppen und den größten Knödeln Münchens.

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 17 - 24 Uhr

Sa/So/Feiertag: 10 - 24 Uhr

Das Wirtshaus in der Au in MünchenSchweinebraten und Knödel im Wirtshaus in der Au in MünchenKnödel im Wirtshaus in der Au in München
Wirtshaus zur Brezn

Bühne frei, für das bunte Treiben auf der Leopoldstraße! Das Wirtshaus zur Brezn bietet drei Stockwerke mit Kultstatus und richtig viel Atmosphäre. Die ist bis heute unverwechselbar - der Geist der 68er, in immer neuem Wandel der Zeit, strömt unverkennbar aus dem Gebälk. Die Brezn verbindet an 365 Tagen im Jahr bayerische Gastlichkeit mit moderner Münchner Lebensart. Die Wirtshausküche überrascht mit frischen, regionalen Kompositionen. Besonders beliebt sich die ofenfrischen warmen Brezn, die abwechslungsreichen Mittagsschmankerl und der vielleicht beste Schweinsbraten der Stadt.

Öffnungszeiten

So - Mi: 10 - 1 Uhr

Do - Sa: 10 - 3 Uhr

Zum Kloster Haidhausen

Eine ganz normale, bayerische Wirtschaft - das will die Gaststätte Zum Kloster Haidhausen sein. Fast dörflich wirkt es hier in Haidhausen, ob draußen auf der malerischen Terrasse unter Kirschbäumen, oder drinnen in der gemütlichen Wirtschaft mit türkiser Holzverkleidung. Eine kleine, feine Karte gibt es hier, auf der es neben Schweinebraten und Scheiterhaufen auch immer wieder wechselnde Gerichte gibt - viele sogar in Bio-Qualität!

Öffnungszeiten

Mo - Sa: 10 - 1 Uhr

So: 10 - 24 Uhr

zum Klosterzum Klosterzum Kloster

Die Wiesn-Schmankerl – die Leckerbissen vom Oktoberfest

Alles rund um’s Essen! Das Oktoberfest hat nicht nur Bier zu bieten, sondern auch kulinarische Köstlichkeiten. Bei den Wiesn-Schmankerln ist für jeden was dabei!

 

Niemand verlässt die Wiesn mit leerem Magen. Nicht nur die Klassiker wie Schweinshaxen, Weißwürstl oder Obazda sind vertreten, sondern auch vieles mehr! Hier werden die Schlemmerherzen höher schlagen!

 

Wurstspezialitäten

Fleischliebhaber befinden sich auf dem Oktoberfest im siebten Himmel, Fleisch soweit das Auge reicht. Doch die feinsten Wurstspezialitäten gibt es wohl im Löwenbräu Festzelt und in der Metzgerstubn. Dort werden die Wurstspezialitäten nach den alten, traditionellen Rezepten hergestellt und man legt auch größten Wert auf die Qualität des Fleisches.

 

Knödel

In der Münchner Knödelei dreht sich alles um den Knödel. Hier gibt es alle möglichen Variationen, ob würzige Fleischknödel oder süße Bananenknödel. Auch für die kleinen Gäste ist bestens gesorgt mit den Knödelvariationen wie „Wastl's Ball“, „Rudi Rüssel“ oder „Popeye“.

 

International Kitchen

Auf eine kulinarische Reise weg von den traditionellen Gerichten, begibt man sich im Kufflers Weinzelt. Dort gibt es Austern aus dem Seehaus, Entrecôte aus der Kuffler California Kitchen und thailändische Gerichte. Das ganze läuft unter der Leitung von Freddy Gutierrez.

 

Nichts für Vegetarier!

Wie der Name es schon verrät: In der Ochsenbraterei, dreht sich alles um den Ochsen. Hier gibt es die verschiedensten Zubereitungsarten dieses Tieres. Hier wird jeder Ochse mit Namen und Gewicht auf die Tafel geschrieben.

 

Feinschmecker

Für den feinen Gaumen: Käfer’s Wies’n-Schränke. Hier mischt Küchenchef Andreas Schinharl bayerische Tradition mit moderner Küche und bietet eine Vielfalt an leckeren Gerichten an. Hier wurde schon Renkenfilet, gebratene Entenleber und Rehrücken aufgetischt.

 

Hendl-to-go!

Im Goldenen Hahn, Stiftl-Festzelt und in der Hühner-und Entenbraterei Ammer gibt es die Geflügelklassiker. Hier lässt man sich Hendl und Ente schmecken. Wer es eilig hat, kann sich beim Straßenverkauf sein Hendl mitnehmen.

 

Fisch

Wer zur Abwechslung was anderes als Fleisch mag, ist in der Fischer-Vroni genau richtig. Hier gibt es den original Steckerlfisch, ob Zander, Lachsforelle, Renke, etc. Man kann ebenfalls bei der Zubereitung zuschauen, wie die Fische auf einen Stock aufgespießt werden und in einer 15 Meter langen Reihe gegrillt werden. Beim Fisch-Bäda gibt es neben allerlei Fischsorten auch Muscheln und Tintenfisch.

 

Burger-Fans

Wer auch auf dem Oktoberfest einen Burger genießen will, geht am am besten zum Schottenhamel, dort gibt es den bayerischen Burger in der hausgemachten Tomatensemmel. Der Deandlburger (150g) und Burschenburger (300g) werden mit Kartoffelecken und Schnittlauch Schmand serviert.

 

Vegane, gluten-und laktose freie Kost

Allergiker und Veganer kommen auch auf ihre Kosten. Im Schützen-Festzelt und beim Winzerer Fähndl gibt es vegane Gerichte wie rote Beete-Maultaschen und Curry-Kartoffel-Gnocchi mit knackigem Gemüse. Im Marstall werden gluten- und laktosefreie Speisen angeboten.

 

Kaffee und Kuchen

An alle Koffeinsüchtigen: keine Angst auch hier müsst ihr nicht auf eure geliebte Tasse Kaffee verzichten. Beim Café Kaiserschmarrn, Bodo’s Cafézelt und Schiebl’s Kaffeehaferl kann man den heißen Bohnentrank zusammen mit einer süßen Nachspeise genießen. Kaiserschmarrn, Kuchen, Torten, Apfelstrudel und vieles Mehr lassen die Schlemmerherzen höher schlagen.

 

Kas-Liebhaber

Ich liebe Käse! So könnte das Motto beim Feisinger's Kas- und Weinstub'n heißen. Hier gibt es vielfältige Gerichte in Kombination mit dem würzige Molkereiprodukt. Neben der Spezialität des Hauses, dem Raclette-Käse, gibt es Rahmcamembert, Käsespieße, Käsespätzle und vieles Mehr.

 

 

Der Job als Wiesn-Reporter bei münchen tv kann manchmal ganz schön anstrengend sein. Allerdings nicht, wenn es darum geht, die verschiedenen Schmankerl zu testen. Passt auf, dass euch nicht schon beim Zusehen das Wasser im Mund zusammen läuft!

Haxn
Knödel
Burger
Kartoffelhütte Haas
Mandeln
Hüttenzauber
Zum Gaumenschmaus
Süße Spezialitäten
Bertis Schokoladenfabrik
Alpenhaus

Genuss auf tirolerisch: Schmankerl-Pakete von Rosi’s Sonnbergstuben zu gewinnen!

Unser neues Talk-Format „Herzgschichtn“ wird im wunderschönen Kitzbühel, auf Rosi’s Sonnbergstuben aufgezeichnet. Sie können jetzt ein Feinschmecker-Paket mit allerlei tirolerischen Schmankerln gewinnen. Weiterlesen

Ökowiesn 2016: Die grüne Seite des Münchner Volksfestes

München – Auf der Wiesn ist alles gigantisch. So ist auch der Verbrauch immens. Das gilt aber nicht nur für Hendl, Brezn und Bier. Auch Abfälle fallen in Tonnen an, der Stromverbrauch übersteigt die Millionengrenze und könnte eine Kleinstadt versorgen und beim Wasser fließen mehrere Millionen Liter.   Das Münchner Oktoberfest gilt auf der ganzen Welt als Vorbild für umweltschonend organisierte Großveranstaltungen.  

Öko-Konzept

  Seit 1991, als zum ersten Mal Regelungen zur Abfallreduzierung in die Betriebsvorschriften des Oktoberfests aufgenommen worden waren, hat sich viel getan. Die eingeführten Maßnahmen betreffen die Einführung eines Öko-Punktesystems bei der Bewertung der Gastronomen, Schausteller und Marktleute. Die Reduzierung des Wasserverbrauchs, Verwendung von Öko-Strom und das immer größer werdende Angebot der beliebten „Bio-Wiesn-Schmankerln“.    

Abfall-Reduzierung und -Entsorgung

  Seit über 15 Jahren bestehen die Regelungen zur Abfallvermeidung. Sie haben dazu beigetragen, dass die Menge des Abfalls auf der Wiesn ganz erheblich reduziert werden konnte. Auf dem Oktoberfest ist seit 1991 ausschließlich Mehrweggeschirr und -besteck zugelassen. Erfrischungsgetränke werden nur in Mehrwegflaschen gegen ein Mindestpfand von einem Euro abgegeben. Der Verkauf von Getränken in Dosen ist ebenfalls verboten. Bei der Anlieferung von Lebensmitteln und Bierkrügen werden wiederverwendbare Transportbehältnisse benutzt. Alle Abfälle werden sortiert und die Wertstoffe in die dafür vorgesehenen Sammelbehälter gebracht. Hierfür stellt das Tourismusamt in Zusammenarbeit mit dem städtischen Abfallwirtschaftsbetrieb München jedes Jahr acht Presscontainer für Papier und Kartonagen, je zwei Sammelbehälter für brennbaren Abfall und Weißblech und je acht sogenannte „Iglus“ für Weiß- und Grünglas auf. Die Wiesn-Zelte entsorgen ihr Altglas in eigenen Containern. Auch die anfallenden Küchen- und Speisereste werden getrennt und gesondert verwertet.  
Stadtwerke sind gewappnet für das Oktoberfest , © Rechte Foto: Stadtwerke München
 

Öko-Energie und -Strom

  Seit einigen Jahren können die Wiesn-Anbieter das Öko-Strom-Angebot der Stadtwerke München für ihr Fahrgeschäft, ein Festzelt oder ihre Bude beziehen. Hier finden Sie alles über die diesjährigen Vorbereitungen der Stadtwerke München auf dem Oktoberfest. Auch die Festleitung zeigt sich ökologisch: Seit dem Jahr 2000 werden alle öffentlichen Bereiche der Wiesn, die Wiesn-Straßen und die öffentlichen Toiletten mit Öko-Strom versorgt. Der Strom wird ausschließlich in Wasserkraftwerken produziert. Aber auch die Sonnenenergie kommt zum Einsatz. Bei der Nutzung der Sonnenenergie wird mit Hilfe von Solarzellen die Sonnenwärme gespeichert und so genutzt. Das Thema „Umweltschutz auf dem Oktoberfest“ ist im Laufe der Jahre zur Selbstverständlichkeit geworden.    

Öko-Punktesystem

  1995 wurde das Bewertungssystem für die Zulassung der Bewerber um die Teilnahme auf der Wiesn um den wichtigen Punkt „ökologische Verträglichkeit“ erweitert. Berücksichtigt werden bei der Bewertung unter anderem die Verwendung biologisch abbaubaren Hydraulik-Öls, der Verkauf von Produkten aus ökologischem Anbau oder Energiesparmaßnahmen sowie die Ausstattung der Beleuchtung in Bierzelten und an den Fahrgeschäften mit LED-Lichtern.  
© Bayerische Bio-Produkte sollen ein eigenes Siegel bekommen.
 

Bio-Wiesn-Schmankerl

  Ob deftig, süß oder salzig – für jeden Gaumen gibt’s ein Schmankerl auf der Wiesn. Gerade in den letzten Jahren sind die Bio-Schmankerl auf der Wiesn jedoch immer mehr auf dem Vormarsch. Jährlich mehren sich die Standlbesitzer, die Leckereien in Öko- bzw. Bio-Qualität anbieten. Dabei werden die dargebotenen Lebensmittel Kontrollen unterzogen. Für die Vegetarier und Veganer unter Ihnen gibt es auch einige Gaumenfreuden auf der Münchner Wiesn.    

Wasser-Recycling

  Bereits seit 1998 wird mit Hilfe eines Recycling-Projektes auf der Wiesn Wasser gespart. In fünf Zelten (Hofbräu, Winzerer-Fähndl, Hacker, Bräurosl und Löwenbräu) sowie der Hühnerbraterei Wienerwald wird das Nachspülwasser der Bierkrug-Spülmaschinen für die Zelt-Toiletten verwendet und nicht direkt in den Abwasserkanal geleitet. Es werden somit jährlich über 7.000 Kubikmeter Wasser eingespart.     Während der Wiesn sendet münchen.tv täglich live von der Empore im Hofbräu-Festzelt. Alle Informationen zum Oktoberfest, zur Sendung sowie Lagepläne, aktuelle Nachrichten und mehr finden Sie auch auf münchen.tv/wiesn
Haupteingang zum Oktoberfest

Veggiewiesn: Fleischlos glücklich auf dem Oktoberfest!

Die Wiesn ist nicht nur ein Fest für Fleischliebhaber. Immer mehr Oktoberfest-Zelte und Imbiss-Standl überraschen mit vegetarischen und veganen Schmankerln.   Über sechs Millionen Besucher verbucht das Münchner Oktoberfest jedes Jahr. Es wird gefeiert, geschlendert und geschlemmt. Immer mehr Besucher möchten die Wiesn vegetarisch oder vegan genießen.   Auch den Wiesn-Wirten ist das nicht entgangen. Zwischen Fleisch, Fleisch und noch mal Fleisch gibt es immer mehr vegane und vegetarische Gerichte.   Neben den traditionellen bayerischen Spezialitäten wie Steckerlfisch, Ochs am Spieß oder dem klassischen Wiesnhendl gibt es köstliche vegetarische und vegane Schmankerl – teilweise sogar in Bioqualität.  
Oktoberfest: Eine gemütliche Maß-Bier im Festzelt auf der Wiesn - Ein Krug mit Noagerl
  Was alle vereint, egal ob Veganer, Vegetarier oder Fleischliebhaber, ist das Wiesn-Bier. Denn solange das Bier nach dem bayerischen Reinheitsgebot gebraut wird, ist es vegan. Veganer, die lieber Wein als Bier trinken, kommen auf der Wiesn auch auf ihre Kosten, denn es gibt sogar veganen Wein.   Die Preisliste der Getränke auf dem Oktoberfest 2016 haben wir hier für Sie bereitgestellt.      
Obadzda und Brezenstanger auf Teller serviert

 

Vegetarische Wiesn-Schmankerl

  Bayerns deftige Küche ist in aller Munde. Die vegetarischen Feinschmecker unter Ihnen könnten den Wiesnbummel in einem Oktoberfest-Zelt mit einer herzhaften Vorspeise beginnen: Obatzda, Radi und eine Wiesn-Brezn. Bei den Hauptgerichten hat man die Qual der Wahl: Von Allgäuer Käsespätzle über deftige Bio-Semmelknödelgröstl bis hin zu Schupfnudeln. Auch aus Gemüse werden köstliche Wiesn-Gerichte gezaubert: Gemüse-Kartoffel-Pflanzerl mit Tomaten-Aprikosen-Chutney oder Gemüsestrudel mit Petersilienkartoffeln. Oder etwas aus der Pastaecke? Bio-Nudeltascherl mit Käsefüllung oder hausgemachte Spinat-Topfen-Nudelteigtascherl mit Rahmschwammerl.  

Vegane Wiesn-Schmankerl

  Als veganer Start taugt ein schmackhaftes Paradeiser-Brot (Bio-Tomatenbrot aus der Pfanne) oder ein veganer Bio-Kürbisaufstrich mit Bio-Holzofenbrot. Alternativ eine nahrhafte Kürbis- oder Kartoffelsuppe mit Ingwer und Zitronengras. Eine ansprechende Auswahl gibt es ebenfalls bei veganen Hauptgerichten: Bio-Sauerkrautstrudel, tomatisiertes Pfannengemüse und Feldsalat auf Kohlrabicarpaccio mit gegrillten Reherl und Steinpilzen. Auch angesagte Fleischersatz-Speisen wie Quinoa auf Erbsen-Minzpüree oder ein Soja-Steak mit geschmolzenen Zwiebeln. Auch das vegane Bio-Hühner-Frikassee enthält selbstverständlich kein Huhn, sondern basiert auf Soja.  

Süße Leckereien

Der vegetarische Nachtisch darf natürlich nicht fehlen. Hier reicht die Palette vom kaiserlichen Pfannenschmarrn mit Zwetschgenröster über rote Bio-Grütze mit süßem Bio-Mandelkrusterl bis zu Kokosmilchreis mit Rosmarin-Apfelragout und Weißbier-Tiramisu. Für Veganer runden Apfelkücherl im Bierteig das Angebot ab.     Während der Wiesn sendet münchen.tv täglich live von der Empore im Hofbräu-Festzelt. Alle Informationen zum Oktoberfest, zur Sendung sowie Lagepläne, aktuelle Nachrichten und mehr finden sie auch auf münchen.tv/wiesn
Oktoberfest, Wiesn, Brotzeit, Brotzeitbrettl, Brezel, München, © Die Münchner freuen sich auf ihre Wiesn - auch trotz Regen

Kalorienfalle Oktoberfest: Schlemmen ohne Reue ist möglich!

Wiesn – Die Schmankerl sind verlockend und das Bier ist süffig. Die kulinarischen Versuchungen auf der Wiesn sind zahlreich und äußerst nahrhaft. Unsere Kalorientabelle bringt die Übersicht.   Die fünfte Jahreszeit ist auch die sündigste. Bier, Obazda, Schweinshaxe, Germknödel – auf dem Münchner Oktoberfest lauern überall kalorienreiche Versuchungen. Das Bier fließt, es duftet nach gebrannten Mandeln, an den Ständen drehen die knusprigen Wiesn-Hendl ihre Runden. Wer könnte da widerstehen?   Wir zeigen Ihnen in unserer Kalorientabelle die beliebtesten Wiesn-Leckereien!  

Zirka-Kalorientabelle Oktoberfest

 
 

Prosit: Kalorien von Bier und anderen Getränken auf der Wiesn

  • 1 Mass Bier: 470 Kalorien
  • 1 Radler-Mass: 350 Kalorien
  • Apfelschorle (0,5 Liter): 145 Kalorien
  • Spezi (0,5 Liter): 220 Kalorien
  • Orangenlimo (0,5 Liter): 185 Kalorien
    Die Preisliste der Getränke auf dem Oktoberfest 2016 haben wir hier für Sie bereitgestellt.  
Oktoberfest 2015 - Livesendung, © Oktoberfest 2015 - Livesendung
   

An Guadn: Kalorientabelle für Hendl, Brezn & Co.

 

Hauptgerichte (pro Portion)

  • Halbes Wiesn-Hendl: 400 Kalorien
  • Schweinsbraten: 570 Kalorien
  • Steckerlfisch: 400 Kalorien
  • Ochsenbraten: 520 Kalorien
  • Kasspatzn: 690 Kalorien
  • Schweineschnitzel: 400 Kalorien
  • Obazda: 480 Kalorien
 

Beilagen (pro Portion)

  • Krautsalat: 240 Kalorien
  • Kartoffelsalat: 300 Kalorien
  • Pommes Frites: 484 Kalorien
  • Semmelknödel: 304 Kalorien
  • Kartoffelknödel: 178 Kalorien
  • Sauerkraut: 50 Kalorien
  • Blaukraut: 70 Kalorien
  • Radi: 35 Kalorien
  • Radieserl: 30 Kalorien
  • große Breze: 800 Kalorien (pro Stück)
     
lebkuchenherzen oktoberfest wiesn
 

Süßes (je 100 Gramm)

  • Gebrannte Mandeln: 590 Kalorien
  • Zuckerwatte: 358 Kalorien
  • Popcorn süß: 420 Kalorien
  • Glasierter Apfel: 160 Kalorien (pro Stück)
  • Lebkuchenherz: 0 Kalorien (wird nicht gegessen, sondern um den Hals getragen!)
  Während der Wiesn senden wir täglich live aus dem Hofbräu-Festzelt. Alle Infos zur Sendung und Wissenswertes rund um das Münchner Oktoberfest finden Sie hier.

Promis auf dem Oktoberfest 2013: Monika Gruber über Fischsemmeln und Trachtenmode

Auf der Theresienwiese tummeln sich nicht nur Münchner, Italiener und Australier, sondern auch jede Menge Promis. In der ungezwungenen Atmosphäre des Oktoberfests sind sie immer für ein lockeres Pläuschchen mit münchen.tv-Reporter Christoph Gogg zu haben – so wie Kabarettistin Monika Gruber, die mit ihm über Wiesn-Schmankerl und Trachtenmode spricht.  

Fischsemmel als perfekte Grundlage für’s Bier

  Vor ihrem Lieblings-Fischstand gibt sich die schlagfertige Derbleckerin als wahrer Fischsemmel-Junkie zu erkennen. Sogar zwei Autogrammkarten mit Foto hängen dort schon in der Auslage. „Ich glaub, man darf erst ein Foto aufhängen, wenn man schon 100 Fischsemmeln gegessen hat – während einer Wiesn“, scherzt Monika Gruber. „Ich hab zwei Fotos dort hängen, also könnt ihr’s euch ausrechnen!“ Nach Meinung des Promis sind die Fischsemmeln aber eine ideale Grundlage für’s Bier, und ein empfindlicher Magen hat auf dem Oktoberfest eh nix verloren. „So ein kunterbuntes Durcheinander, des muss der Magen einfach aushalten. Nur die Harten kommen in‘ Garten!“  

Bei mancher Trachtenmode verschlägt es Monika Gruber die Sprache

  Bei der Trachtenmode hört für die Kabarettistin jedoch der Spaß auf – und bei manchen Modellen, die auf der Wiesn zur Schau gestellt werden, verschlägt es sogar der sonst so schlagfertigen Monika Gruber die Sprache. „So, wie machne Leute angezogen sind, da denkst dir: Fasching? Des is‘ doch eigentlich im Februar… aber die haben ihn wohl vorverlegt. Da kann man eigentlich gar nichts mehr drüber sagen.“ Es müsse zwar nicht immer steif und traditionell sein – ein bisschen Farbe darf schon her. „Aber: Mann muss es ja net übertreiben!“   Am kommenden Dienstag, den 1. Oktober, ist Kabarettistin Monika Gruber dann im Wiesn-Studio bei Marion Schieder und Alex Onken zu Gast und wird dort noch mehr scharfzüngige Beobachtungen über das Oktoberfest zum Besten geben.