Tag Archiv: Sechzger

Ohne Bierofka, mit Neuzugängen – TSV 1860 startet in die Drittliga-Saison

Der TSV 1860 München ist ohne Trainer Daniel Bierofka, dafür aber mit der Hoffnung auf eine weitere positive Entwicklung in das Training zur neuen Drittliga-Saison gestartet. Der Chefcoach verpasste die erste reguläre Einheit am Dienstag an der Grünwalder Straße, weil er aktuell in Hennef seine Ausbildung zum Fußball-Lehrer macht. Vertreten wurde der Ex-Profi auf dem Platz von Geschäftsführer Günther Gorenzel, der die «Löwen» bis zu Bierofkas Abschluss im März jeweils von Montag bis Mittwoch betreuen wird.

Gorenzel ging mit einem Gefühl der Aufbruchstimmung in das Training. «Ja, absolut. Für mich ist 1860 einer der 25 interessantesten Clubs in Deutschland», sagte er. Der Traditionsverein sei nach einem Jahr Amateurfußball und dem Aufstieg in die 3. Liga «ungefähr wieder dort, wo er hingehört, aber trotzdem noch nicht da, wo ich Sechzig mittelfristig sehe». Schritt für Schritt will Gorenzel den Verein in Richtung Zweitklassigkeit führen. Als Saisonziel gab er aus, «die 40 Punkte zu erreichen, dann schauen wir, wie viele Spiele noch sind».

 

Nach den Verpflichtungen von Stefan Lex und Efkin Bekiroglu steht der Wechsel von Quirin Moll von Eintracht Braunschweig unmittelbar bevor. Zudem soll in der Sommerpause noch ein Innenverteidiger kommen, bei der Suche danach will sich 1860 aber Zeit lassen, sagte Gorenzel.

 

dpa

Heute: TSV 1860 gegen VfR Aalen. Ist der Funkel schon übergesprungen?

Heute Abend eröffnet der TSV 1860 München den 7.Spieltag der 2.Bundesliga. Die Löwen sind um 18 Uhr 30 beim VfR Aalen zu Gast. Es ist gleichzeitig die Trainerpremiere des neuen Hoffnungsträgers Friedhelm Funkel, der seit Montag die Sechzger trainiert.

 

Einen Tag vor dem wichtigen Spiel lobte er die Trainigsleistung der Mannschaft: Die Zweikämpfe seien sehr gut gewesen, und auch in den Standardsituationen und in der Defensive würden die Spieler gut auftreten. „Das sind Dinge, die ich dann auch morgen Abend sehen möchte“, fordert Funkel.

 

Auf dem neuen Trainer liegen große Hoffnungen: Verantwortliche und Fans des TSV 1860 wünschen sich, dass er den Verein in die 1. Fußballbundesliga zurückführen wird. «Wir stehen alle hinter dieser Entscheidung und haben sie mit der ausdrücklichen Zustimmung unseres Investors Hasan Ismaik getroffen», betonte Präsident Gerhard Mayrhofer das Engagement von Friedhelm Funkel.

 

mt

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Aufstiegsexperte Friedhelm Funkel trainiert künftig den TSV 1860 München

Ein ausgewiesener Aufstiegsexperte soll den TSV 1860 München zurück in die Bundesliga führen: Nach knapp einwöchiger Suche verpflichtete der ambitionierte Zweitligist am Samstag Friedhelm Funkel als neuen Trainer und machte ihn damit zum Nachfolger des geschassten Alexander Schmidt. Am Sonntag wurde Funkel in München offiziell vorgestellt. «Wir stehen alle hinter dieser Entscheidung und haben sie mit der ausdrücklichen Zustimmung unseres Investors Hasan Ismaik getroffen», betonte Präsident Gerhard Mayrhofer.

 

mt

 

Foto: Steffen Ewald / Wikipedia

Stellungnahme: Der TSV 1860 München äußerte sich beim DFB zum rassistischen Vorfall von Sonntag

Der TSV 1860 München hat beim DFB Stellung zu dem rassistischen Vorfall von Sonntag gegen den FC Ingolstadt bezogen. Darin heißt es, dass der Ordnungsdienst der Löwen rasch reagiert habe und den Zuschauer, der den Ingolstädter Spieler da Costa rassistisch beleidigt habe, identifizieren und der Polizei übergeben konnte. Ralph Gunesch, ein Mitspieler da Costas bedankte sich bei den Löwen für ihr schnelles Handeln. Gunesch hatte sich am Sonntag via Facebook über die Ereignisse aufgeregt.

TSV 1860 siegt im Derby gegen Ingolstadt

Fußballzweitligist TSV 1860 München bleibt an der Tabellenspitze dran. Der 1:0-Sieg am Sonntag gegen den FC Ingolstadt war für die Löwen bereits der dritte Sieg in Serie, durch den sich der einstige Erstligaclub auf Platz 3 verbesserte. Trainer Alexander Schmidt haderte damit, dass seine Elf nicht frühzeitig den zweiten Treffer nachgelegt hatte. Man müsse den nächsten Schritt machen, dass nicht immer bis zur letzten Sekunde gezittert werden müsse, so Schmidt.

Heute: Spannender Fußballtag für München

Zum Auftakt in die 50. Bundesligasaison empfängt der Triple Sieger FC Bayern München Borussia Mönchengladbach. Dabei muss Pep Guardiola aber unter anderem auf Neuzugang Mario Götze verzichten. Anpfiff in der Allianz Arena ist um 20:30 Uhr.

 

Bereits um 18 Uhr 30 rollt der Ball auch am 3.Spieltag in Liga 2. Der TSV 1860 ist bei Absteiger Fortuna Düsseldorf zu Gast. Die Löwen wollen mit einem Sieg unbedingt an den Spitzenplätzen dranbleiben.