Tag Archiv: Sendling

spritzen drogen heroin junkies

5. Drogentoter in München – 26-Jähriger stirbt in Sendling

Bereits fünf Rauschgifttote in München im Jahr 2019. Am Sonntag, den 10. März, fand die Münchner Polizei einen leblosen Mann in einem Innenhof eines Anwesens in Sendling.

 

Nachdem um 5:40 Uhr ein Zeuge bei der Einsatzzentrale der Polizei München gemeldet hatte, das ein 26-Jähriger bewegungslos auf einem  Gehweg in Sendling liegt, rief die Polizei einen Notarzt hinzu.

Notarzt an dunkler Unfallstelle, © Symbolfoto

Übermäßiger Drogenkonsum Ursache für den Tod des 26 Jahre alten Mannes

 

Der Notarzt konnte nach Untersuchung des Mannes nur noch dessen Tod feststellen. Der 26-jährige Verstorbene war längst als Drogenkonsument bekannt. Für einen Tod durch Rauschgift sprechen die Gesamtumstände.

Es ist somit der 5.  Rauschgifttote im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums München im Jahr 2019. Im selben Zeitraum 2018 gab es sechs Rauschgifttote in München.

Der neue Gateig am Heizkraftwerk Süd in Untersendling, © Clemens Bachmann Architekten

Es ist Platz für alle: Durchbruch bei Planungen für Gasteig

Der Gasteig muss demnächst saniert werden. Das Ausweichquartier soll im ehemaligen Heizkraftwerk Süd entstehen. Und bisher fürchteten die Mieter auf dem Gelände, sie würden bei den Plänen zu kurz kommen. Doch nun gibt es einen Plan, der die Interessen aller Beteiligten berücksichtigt.

Weiterlesen

Sana Gesundheitscampus München eröffnet am 15. Mai 2017

Im neuen Sana Gesundheitscampus München werden ab dem 15. Mai 2017 auf 6.600 Quadratmetern Verletzungen und Verschleiß der wichtigsten Gelenke des menschlichen Körpers mit den neuesten Methoden der minimalinvasiven und mikrochirurgischen Orthopädie von renommierten Spezialisten behandelt. Nach rund drei Jahren Bauzeit wurde am vergangenen Mittwoch (10.05.2017)  das vielfach ausgezeichnete orthopädische Kompetenzzentrum mit 200 geladene Gäste aus Politik, Gesundheit, Sport und Gesellschaft eingeweiht. Im Beisein prominenter Gäste eröffnete der Vorstandsvorsitzende der Sana Kliniken AG, Thomas Lemke, zusammen mit Dr. Ludwig Spaenle, Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, den Neubau.

 

Weiterlesen

Feuerwehrmänner löschen einen Brand von der Hebebühne aus, © Ein 34-Jähriger setzte vermutlich seine Wohnung aus Verzweiflung in Brand Foto: Feuerwehr München

Nach der Wohnungsexplosion in Sendling warf sich der Verursacher in Herrsching vor eine S-Bahn

Nach der Wohnungsexplosion in Sendling warf sich der Verursacher in Herrsching vor eine S-Bahn. Nachdem er am Donnerstagvormittag seine eigene Wohnung in Sendling mit einer Gasflasche in die Luft gejagt hatte, hat sich der 34-Jährige wenige Stunden später vor eine S-Bahn geworfen. Das bestätigt die Polizei. Weiterlesen

München – Mittersendling: Überfallartige Vergewaltigung – Täter festgenommen

münchen.tv berichtete am 30.Mai 2014 über eine versuchte Vergewaltigung an der Aidenbachstraße in München.
Nach der Öffentlichkeitsfahndung stellte sich der Täter und sitzt mittlerweile in Haft.

 

Wie bereits berichtet, stieg am Samstag, 10.05.2014, gegen 05.25 Uhr, eine 29-jährige Französin an der Haltestelle Aidenbachstraße aus der U 3 aus und begab sich zu Fuß zu ihrer Wohnung in der Murnauer Straße. Dabei bemerkte sie, dass sie verfolgt wurde.

 

Auf Höhe des Pfaffenwinkels wurde die 29-Jährige unvermittelt von hinten attackiert und mit dem Kopf gegen die Stange eines Verkehrszeichens gestoßen. Daraufhin stürzte sie und zog sich Schürfwunden an beiden Knien zu. Danach fasste der Täter ihr kräftig in den Schritt. Dabei zerriss ihre Strumpfhose und sie erlitt blutende Verletzungen im Intimbereich.

 

Nachdem die 29-Jährige schrie und sich wehrte, ließ der Täter von ihr ab und flüchtete. Die Frau verständigte über Notruf die Polizei. Eine eingeleitete Sofortfahndung verlief ergebnislos.

 

Öffentliche Fahndung hilft der Polizei

 

Aufgrund einer daraufhin am Freitag, 30.05.2014, eingeleiteten Öffentlichkeitsfahndung meldete sich der Rechtsanwalt des 26-jährigen mutmaßlichen Täters bei der Polizei. Auf Vorladung erschien am Montag, 02.06.2014, der Rechtsanwalt mit seinem Mandanten beim Fachkommissariat 15 zur Vernehmung. Der 26-Jährige machte jedoch zur Sache keine Angaben.

 

Der zuständige Haftrichter im Polizeipräsidium München erließ zwischenzeitlich gegen den 26-Jährigen Haftbefehl wegen Vergewaltigung. Weitere Ermittlungen des Fachkommissariat 15 sind noch erforderlich.

 

RG / Polizei

Die Feuerwehr-Rettung bei einem Einsatz.

Ungeklärter Kellerbrand in Sendling

Am späten Dienstagnachmittag hat im ersten Untergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Waldfriedhofstraße aus bisher unbekannten Gründen ein Kellerabteil Feuer gefangen. Der Brand konnte schnell durch die angerückte Feuerwehr gelöscht werden – als problematischer stellte sich jedoch die starke Rauchentwicklung heraus.

 

Durch die bauliche Verbindung zweier Gebäude breitete sich der Brandrauch vom dritten Untergeschoss der beiden Häuser bis in die oberen Stockwerke aus. Parallel zuden Löschmaßnahmen wurden daher mehrere Wohnungen geöffnet und belüftet. Nach Abschluss der Belüftungsmaßnahmen konnten alle Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen. Der Sachschaden wird auf mindestens 10.000 Euro geschätzt.

 

mt / Feuerwehr