Tag Archiv: Streetlife

Der Olympiapark in München

5 Veranstaltungstipps für das kommende Wochenende

Passend zum langsam anfangenden Sommerwetter haben wir hier unserer 5 Veranstaltungstipps für das kommende Wochenende (24.05.-26.05.)!

Munich unplugged

Von Freitag auf Sonntag treten im Straßenmusikfestival "Munich Unplugged" rund 60 Live Bands in Lokalen der Innenstadt auf, die ihre Freiflächen und Innenhöfe als Bühne zur Verfügung stellen. Der Eintritt ist kostenlos. Die Bands spielen an den Festivaltagen abwechselnd im 30-Minuten-Takt an verschiedenen Standorten und wechseln dann zur nächsten Bühne. Auftakt ist am Freitag um 18 Uhr auf dem Marienplatz

Festivalzeiten:

  • Freitag, der 24.05.: 18-21:30 Uhr (Festival "After Work"); 22-02 Uhr (After Live Party)
  • Samstag, der 25.05.: 15-21:30 Uhr (Festival); 22-02 Uhr (After Live Party)
  • Sonntag, der 26.05.: 10-14 Uhr (Frühshoppen); 14-19:39 Uhr (Festival)
Streetlife-Festival
© Die Leopold - und Ludwigstraße verwandeln sich wieder in Münchens größte Flaniermeile

Von dem 25.05. (ab 16 Uhr) bis zum 26.05. (ab 11 Uhr) wird die Leopold- und Ludwigstraße wieder zur musikalisch-kulinarischen Fußgängerzone. Der erste Abschnitt befindet sich zwischen Odeonsplatz und Siegestor. Dort findet das Streetlife Festival statt. Hier steht die Nachhaltigkeit im Fokus. Allerdings gibt es auch Sport und Livemusik. Vom Siegestor bis hin zur Münchner Freiheit zieht sich der Corso Leopold. 

HALLO Bayern Messe
© Symbolfoto

Erstmals findet die "Messer für bayrische Lebensgefühl" auf der Praterinsel statt. Auf der "HALLO BAYERN" finden sich verschiedenste bayrische Köstlichkeiten, und viele Hersteller präsentieren sich mit hochwertigen bayrischen Produkten wie modernen Lifestyleartikeln, Trachten und Accessoires. Am Samstag wird die Messe von der Coverband "Nirwana" begleitet.

"Forever Young" Ausstellung
© Austellung "Forever Young" - Museum Brandhorst

Zur Feier des zehnten Geburtstags des Museums im Mai werden in einer Werksschau viele Neuankäufe der letzten Jahre mit den bekanntesten Kunstwerken der Sammlung in Verbindung gesetzt. Mit vielen populären Kunstwerken von Andy Warhol, Bruce Naumann, Wolfgang Tillmans und vielen mehr gehört die Sammlung zu einer der Wichtigsten in ganz Europa.

 

Flohmarkt im Olympiapark
München, Olympiapark, © Symbolbild

Diesen Freitag und Samstag (24.05./25.05.) sind wieder rund 450 Händler auf 35.000 Quadratmetern in der Parkharfe im Olympiapark präsent. Die Öffnungszeiten des Flohmarktes sind von jeweils 7 - 16 Uhr. 

Streetlife-Festival und Corso Leopold: Die Programm-Highlights

Beim diesjährigen Streetlife-Festival, das am Samstag beginnt, dreht sich alles um das Thema Nachhaltigkeit. Direkt dahinter findet der Corso Leopold statt. Es warten Spiel, Sport und Musik. Das Programm verspricht viele Highlights.

Streetlife-Festival

Zwischen dem Odeonsplatz und dem Siegestor verkehren täglich bis zu 35000 Autos. Doch nicht an diesem Wochenende, wenn dort das Streetlife-Festival stattfindet. Im Fokus steht das Thema Nachhaltigkeit. Auf 1609 Metern Straße befinden sich zahlreiche Bühnen und Stände. Es handelt sich um ein Festival, bei dem selbstverständlich der Spaß im Vordergrund steht. Trotzdem sind Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung wichtige Themen, die man nicht vernachlässigen darf. Für jeden Meter Festivalgelände planen die Veranstalter beispielsweise, einen Baum zu pflanzen.

 

Am Odeonsplatz befindet sich die Sportbühne. Dort kann man sein Geschick beim BMX oder Klettern unter Beweis stellen. Natürlich gibt es auch genug Platz, um sich zu entspannen. Es folgt der Fairwert Basar, bei dem ihr euch mit Dingen eindecken könnt, die es in der Maximilianstraße nicht zu kaufen gibt. Und was gehört noch zu einem Festival? Richtig, Musik. Verschiedene Künstler performen auf den Bühnen und sorgen für gute Stimme. Auch für Essen und Trinken ist selbstverständlich gesorgt.

 

Das gesamte Programm findet ihr hier.

Corso Leopold

Direkt an das Streetlife Festival schließt der Corso Leopold an. Dieser erstreckt sich vom Siegestor bis hin zur Münchner Freiheit. Hier stehen Musik und Sport im Vordergrund. Insgesamt gibt es 150 verschiedene Aktionen.

 

Eine davon ist das "buntkicktgut"-Fußballturnier. Auch die Fußballerinnen der FC Bayern Frauen werden mit von der Partie sein und sich mit den Kickern messen. Wer sich nicht beim Sport verausgaben möchte, kann bei einem der zahlreichen Tanzkurse das Tanzbein schwingen, ganz nach dem Motto "Tanz den Corso - Die Leo schwingt". Die Spannweite reicht von Standardtänzen bis hin zu einem Breakdance-Workshop. Ihr wollt euch künstlerisch betätigen? Kein Problem beim Graffiti-Workshop.

 

Auch musikalisch ist einiges geboten. Zahlreiche Künstler treten auf den verschiedenen Bühnen auf. Damit den kleinen Besuchern nicht langweilig wird, gibt es natürlich auch für sie ein Programm. Abgerundet wird der Corso Leopold mit einem großen Flashmob an der Münchner Freiheit.

 

Das gesamte Programm findet ihr hier.

 

Autofahrer aufgepasst

 

Während dem Streetlife-Festival und dem Corso Leopold bleibt der Abschnitt zwischen Odeonsplatz und Münchner Freiheit autofrei. Alle Infos für Anwohner haben wir hier zusammengestellt.

Münchner Verkehr

Achtung, Autofahrer: Verkehrsumleitungen während Streetlife-Festivals

Am Samstag, 16. und Sonntag, 17. Mai 2015 lädt die Umweltorganisation Green City e.V. zusammen mit dem Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München zum Streetlife-Festival auf dem Odeonsplatz, der Ludwigstraße und der Leopoldstraße bis zur Höhe Georgenstraße. Deshalb kommt es am Wochenende in der Innenstadt zu Verkehrsumleitungen. Weiterlesen

Verkehrsumleitungen während des Streetlife-Festivals

Am Samstag, 31. Mai und Sonntag, 1. Juni lädt die Umweltorganisation Green City e.V. zusammen mit dem Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München zum Streetlife-Festival auf dem Odeonsplatz, der Ludwigstraße und der Leopoldstraße bis zur Höhe Georgenstraße. Nördlich davon schließt sich das Straßenfest „Corso Leopold“ an. Deshalb kommt es am Wochenende in der Innenstadt zu Verkehrsumleitungen.

Fahr- und Parkverbot im Veranstaltungsbereich

  Die Ludwig- und Leopoldstraße zwischen Odeonsplatz und Herzogstraße und die Akademiestraße zwischen Ludwig- und Amalienstraße sind ab Samstag, 31. Mai, 11:30 Uhr für den Rad- und Autoverkehr gesperrt und erst wieder ab Montag, 2. Juni um ca. 3:00 Uhr befahrbar, nachdem alle Abbau- und Aufräumarbeiten beendet sind.  

Halteverbote

  Von Samstag, 31. Mai, 11:00 Uhr bis Montag, 2. Juni, 3:00 Uhr herrscht in verschiedenen Bereichen rings um den Veranstaltungsbereich Halteverbot. Schilder kündigen die geänderte Parksituation seit Mitte der Woche an.

Aufhebung und Umkehrung von Einbahnregelungen

  Damit die AnliegerInnen trotz Sperrung der Ludwig- und Leopoldstraße in die umliegenden Gebiete fahren können, ist die Einbahnregelung östlich und westlich des Veranstaltungsbereichs in folgenden Straßen aufgehoben: Ohmstraße zwischen Leopold- und Kaulbachstraße, Giselastraße zwischen Leopold- und Kaulbachstraße, Trautenwolfstraße zwischen Leopold- und Dillisstraße, Hohenzollernstraße zwischen Wilhelm- und Leopoldstraße, Adalbertstraße zwischen Amalien- und Ludwigstraße, Schackstraße und Rheinbergerstraße. In der Beichstraße gilt die Einbahnregelung in entgegengesetzter Richtung.  

Verlegung von Taxiständen

  Die Taxistände auf der Westseite der Leopoldstraße, nördlich der Akademiestraße und nördlich der Ainmillerstraße sind von 31. Mai, 11:00 Uhr bis 2. Juni, 3.00 Uhr aufgehoben, ebenso auf der Ostseite der Leopoldstraße, nördlich der Franzstraße und am Odeonsplatz. Als Ersatz stehen temporäre Taxistände auf der Südseite der Franz-Joseph-Straße, zwischen der Grundstückszufahrt Leopoldstraße 19 und der Leopoldstraße, und auf der Westseite der Leopoldstraße, nördlich der Herzogstraße auf Höhe der Leopoldstraße 65-71, zur Verfügung.  

Linienbusverkehr

  Die Buslinien 53, 54, 100, 142, 144, 154, N40, N41, N43 und N44 fahren während der Veranstaltung Umleitungen. Genaueres steht in den Aushangfahrplänen.   Green City e.V. bittet alle Gäste, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Fahrrad oder zu Fuß zum Streetlife-Festival zu kommen. Parkplätze für Autos sind nicht vorhanden. Sollte es trotz der sorgsamen Organisation des Streetlife-Festivals Anlass für Beschwerden geben, können sich BürgerInnen unter (089)36056-0 das ganze Wochenende über an die Polizeiinspektion 13 wenden. Weitere Informationen   RG / greencity