Tag Archiv: Stuttgart

Flugzeug im Anflug, © Symbolfoto

Notlandung: Passagierflugzeug aus München muss Flug abbrechen

Wegen «technischer Unregelmäßigkeiten» hat eine Lufthansa-Maschine ihren Flug von München nach Nantes in Frankreich abgebrochen – und ist in Stuttgart gelandet. Die Sicherheitslandung am Montagmorgen war nötig geworden, nachdem nicht näher beschriebene Unregelmäßigkeiten bemerkt worden waren, wie ein Sprecher der Airline auf Anfrage sagte.

 

Der Kapitän habe wegen einer «Luftnotlage» den Flughafen Stuttgart angeflogen. Alle 73 Passagiere seien unverletzt und nach der Landung mit einem Bus zurück nach München gefahren worden. Nach der außerplanmäßigen Landung sollte die Maschine in Stuttgart von Technikern untersucht werden. Zuvor hatte der SWR über den Zwischenfall berichtet.

 

Quelle: dpa

landshuter alle tempo 50, © Trotz des neuen Tempolimits bleibt die Luft an der Landshuter Allee schmutzig.

Stickstoffdioxidbelastung in München am höchsten

München hat Stuttgart als Stadt mit der höchsten Belastung mit Stickstoffdioxid (NO2) in Deutschland abgelöst. Trotz eines leichten Rückgangs 2017 wurden in der bayerischen Landeshauptstadt im Jahresmittel 78 Mikrogramm NO2 pro Kubikmeter Luft gemessen.

 

Weiterlesen

Polizei  Blaulicht Rettungswagen, © Symbolfoto

Unfalltoter auf der A8

Ein 58-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall auf der Autobahn 8 nahe Sulzemoos (Landkreis Dachau) getötet worden. Wie die Polizei weiter mitteilte, kam sein Wagen am Dienstagabend von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf einem Feld liegen. Der Mann war in dem völlig demolierten Auto eingeklemmt und starb noch in den Trümmern. Der 58-Jährige sei wohl viel zu schnell unterwegs gewesen, hieß es zur Unfallursache. Die A8 war in Richtung Stuttgart bis gegen Mitternacht gesperrt.

 

dpa

Geisterfahrer – Selbstmörderin: 2 Tote auf A8 zw. Sulzemoos und Odelzhausen

Geisterfahrerunfall auf der Autobahn 8 zwischen Sulzemoos und Odelzhausen.

In der Nacht auf Mittwoch ist gegen 0:30 Uhr eine 26-jährige Frau mit ihrem Mercedes C230 in falscher Richtung auf der A8 gefahren.

Zunächst touchierte sie einen entgegenkommenden italienischen Sattelzug.

Kurz danach krachte sie frontal in einen BMW 116.

Für die Geisterfahrerin und den 34-jährigen Fahrer des zweiten Fahrzeugs kam jede Hilfe zu spät, sie verstarben am Unfallort. Der Fahrer des LKW blieb unverletzt.

Die Autobahn blieb bis in die Morgenstunden komplett gesperrt.  Auf Weisung der Staatsanwaltschaft München II wurde zur Unfallaufnahme ein Gutachter hinzugezogen, der mit der Erstellung eines unfallanalytischen und –technischen Gutachtens beauftragt ist.

 

Selbsttötungsabsicht

Mittlerweile hat die Polizei darüber informiert, dass die Fahrerin des Mercedes offenbar Selbstmord begehen wollte und deswegen als Geisterfahrerin auf die A8 gefahren ist.  In ihrer Wohnung haben die Gutachter entsprechende Anhaltspunkte gefunden.
mh /pol/adc/dpa