Tag Archiv: Sulzemoos

Polizei  Blaulicht Rettungswagen, © Symbolfoto

Unfalltoter auf der A8

Ein 58-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall auf der Autobahn 8 nahe Sulzemoos (Landkreis Dachau) getötet worden. Wie die Polizei weiter mitteilte, kam sein Wagen am Dienstagabend von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf einem Feld liegen. Der Mann war in dem völlig demolierten Auto eingeklemmt und starb noch in den Trümmern. Der 58-Jährige sei wohl viel zu schnell unterwegs gewesen, hieß es zur Unfallursache. Die A8 war in Richtung Stuttgart bis gegen Mitternacht gesperrt.

 

dpa

Sulzemoos: tödlicher Unfall auf der A8

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A8 bei Sulzemoss in Fahrtrichtung München. In der Nacht auf Sonntag gegen 1:45 Uhr geriet  der Pkw einer 28jährigen Fahrerin aus Augsburg ins Schleudern, prallte in die rechte Leitplanke, überschlug sich daraufhin und kam schließlich auf dem mittleren von drei Fahrstreifen auf dem Dach zum Stehen.
Mit ihr im Fahrzeug befanden sich zwei Frauen im Alter von 24 und 28 Jahren, ebenfalls aus Augsburg. Die Fahrerin wurde leicht verletzt, die 24-jährige Beifahrerin schwer.

Beifahrerin von PKW überrollt

Im weiteren Verlauf fuhren drei weitere PKW in die Unfallstelle. Dabei wurde die zweite Beifahrerin von einem Fahrzeug erfasst und überrollt. Unklar ist noch, ob die Augsburgerin zum Unfallzeitpunkt bereits auf der Autobahn lag.
Die anderen Unfallbeteiligten erlitten zum Teil einen Schock, HWS und Prellungen und kamen ins Krankenhaus. Die Staatsanwaltschaft München hat einen Gutachter zur Klärung des Unfallhergangs beauftragt. Die A8 war für ca. acht Stunden gesperrt.
mh / Polizei

Geisterfahrer – Selbstmörderin: 2 Tote auf A8 zw. Sulzemoos und Odelzhausen

Geisterfahrerunfall auf der Autobahn 8 zwischen Sulzemoos und Odelzhausen.

In der Nacht auf Mittwoch ist gegen 0:30 Uhr eine 26-jährige Frau mit ihrem Mercedes C230 in falscher Richtung auf der A8 gefahren.

Zunächst touchierte sie einen entgegenkommenden italienischen Sattelzug.

Kurz danach krachte sie frontal in einen BMW 116.

Für die Geisterfahrerin und den 34-jährigen Fahrer des zweiten Fahrzeugs kam jede Hilfe zu spät, sie verstarben am Unfallort. Der Fahrer des LKW blieb unverletzt.

Die Autobahn blieb bis in die Morgenstunden komplett gesperrt.  Auf Weisung der Staatsanwaltschaft München II wurde zur Unfallaufnahme ein Gutachter hinzugezogen, der mit der Erstellung eines unfallanalytischen und –technischen Gutachtens beauftragt ist.

 

Selbsttötungsabsicht

Mittlerweile hat die Polizei darüber informiert, dass die Fahrerin des Mercedes offenbar Selbstmord begehen wollte und deswegen als Geisterfahrerin auf die A8 gefahren ist.  In ihrer Wohnung haben die Gutachter entsprechende Anhaltspunkte gefunden.
mh /pol/adc/dpa