Tag Archiv: Tankstelle

Tankstelle Leopoldstraße - Spurensicherung nach versuchter Brandlegung, © Hier hat ein geistig verwirrter Mann versucht ein Feuer zu legen.

München: Verwirrter Mann will Tankstelle in Leopoldstraße anzünden

Heute Nacht hat ein geistig verwirrter Mann in der Leopoldstraße versucht eine Tankstelle anzuzünden. Der Nachtdienst bemerkte dies zum Glück rechtzeitig und drehte mittels „Notknopf“ den Benzinhahn ab. So konnte er möglicherweise eine regelrechte Katastrophe verhindern.

Weiterlesen

Bild Überwachungskamera Tankstellenüberfall, © Unbekannter Täter überfällt Tankstelle - Foto: Polizeipräsidium München

München: Überfall auf Tankstelle – Täter auf Flucht

Ein unbekannter Mann hat vor Kurzem mit einer Pistole eine Tankstelle in der Kapuzinerstraße überfallen. Die Polizei sucht nun mit dem Bild einer Überwachungskamera nach dem Täter. Der Tankstellenpächter hat eine Belohnung von 1. 000 Euro ausgesetzt.

Weiterlesen

Tankstelle

Benzinpreis durchschnittlich 20 Cent zu hoch

Laut Automobilclub von Deutschland (AvD) ist der aktuelle Benzinpreis durch die Marktlage nicht gerechtfertigt. Der Club stellt fest, dass die Versuche, den Benzinpreis wieder über die 1,50-Euro-Marke pro Liter anzuheben, zunehmen. Der AvD moniert, dass der Preis derzeit 20 bis 25 Cent zu hoch sei, denn das Rohöl sei am internationalen Markt billiger als vor zwei Jahren und die Lagerkapazitäten seien erschöpft.

Weiterlesen

Tankstelle

München: Tankstellenpächter am Rande des Existenzminimums

Steigende Benzinpreise zu Ostern machen nicht nur den Autofahrern Sorgen. Auch die Tankstellenpächter sind betroffen: Sie bekämen den Zorn der Autofahrer ab und verdienten dennoch nicht mehr, teilte der Fachverband des Tankstellengewerbes Bayern am Donnerstag mit. „Während die Mineralölkonzerne immer höhere Gewinne einfahren, müssen die Tankstellenbetreiber mit immer geringerem Einkommen auskommen“, sagte Günter Friedl, der Vorstizende des Fachverbandes. „Die Verträge mit den Mineralölgesellschaften enthalten hohe Pachtabgaben und nur geringe Provisionen, kaum höher als einen Cent pro Liter Kraftstoff.“
Das durchschnittliche Einkommen der Tankstellenpächter liege derzeit bei rund 33 400 Euro jährlich. Hiervon gingen Steuern und Vorsorgeaufwendungen ab, für die Tankstellenbetreiber als Selbstständige in voller Höhe alleine aufkommen müssten.
„Wir fordern für unsere Tankstellenpächter die Festlegung von Mindestprovisionen“, verlangte Friedl. Dafür gebe es gesetzliche Möglichkeiten. „Der Staat muss hier helfen. Schließlich kann es nicht sein, dass unsere Tankstellenbetreiber, die mit hohem persönlichen Einsatz die Versorgung der Bevölkerung mit Kraftstoffen an sieben Tagen in der Woche sicherstellen, hierfür von den Mineralölgesellschaften keine angemessene Entlohnung erhalten.“

 

rr/dpa

2013 kein Benzinpreis-Rekordjahr

Kennen doch die meisten – die Fahrt zur Tankstelle tut weh.

Aber so rasant wie man meint ist der Benzinpreis 2013 gar nicht gestiegen.

 

Nach den Rekordpreisen im Vorjahr war die Lage an den deutschen Tankstellen 2013 nach Angaben des ADAC deutlich entspannter. Im Durchschnitt mussten Autofahrer nach Berechnungen des Automobilclubs im abgelaufenen Jahr für einen Liter Super E10 1,549 Euro bezahlen – und damit 4,9 Cent weniger als noch 2012, wie der ADAC am Donnerstag in München mitteilte. Auch der Jahresdurchschnittspreis für einen Liter Diesel (1,420 Euro) lag deutlich um 5,8 Cent unter dem Vorjahreswert. Zuletzt hatte es 2009 einen Rückgang gegeben, seither war es stets bergauf gegangen.

 

Vor allem der stärkere Euro und die vergleichsweise stabilen Ölpreise sorgten in den vergangenen Monaten für weitgehend unbewegliche Spritpreise. Dennoch, so der ADAC, war 2013 das bisher zweitteuerste Tankjahr – auch wenn Spitzenwerte wie 2012 kaum vorkamen. Damals waren die Preise für Super E10 zeitweise über die Marke von 1,70 Euro je Liter geklettert. Regional und abhängig von der Tageszeit schwankten allerdings auch 2013 die Preise deutlich, über den Tag verteilt mancherorts um mehr als 10 Cent je Liter.

 

 

jn / ADAC

Gescheiterter Tankstellenräuber festgenommen

In Inning am Ammersee hat am Donnerstagmorgen ein vermummter Mann erfolglos versucht, vom Angestellten der Tankstelle Geld zu erpressen. Bewaffnet war der Täter mit einer 60 Zentimeter langen Eisenstange. Von dieser ließ sich der 42-jährige Angestellte aber nicht beeindrucken und rückte kein Geld heraus. Daraufhin flüchtete der verhinderte Räuber zunächst. Im Rahmen der Sofortfahndung konnte der Täter, ein 19-jähriger Rumäne ohne Wohnsitz in Deutschland, von einer Hundeführerin der Polizei Herrsching festgenommen werden.
mh / Polizei