Tag Archiv: Tierschutzverein

Tierisch München: Gockel sucht Hühnerschar und Kater-Duo will die Welt erobern

Seit vielen Jahren stehen eine Handvoll langjähriger, erfahrener Tierschützer, private Pflegestationen und Tierärzte hinter dem Tierschutzverein Schlupfwinkel e.V. Mittelpunkt des Vereins ist die Katzenstation von Heide Hagl im Notzingermoos (Landkreis Erding). Hier laufen die Fäden zusammen, hier treffen sich alle ehrenamtlichen Helfer, von hier aus wird alles organisiert.

 

Und hier werden Katzen, Kleintiere und Vögel aufgenommen, aufgepäppelt und vermittelt. Ein besonderes Anliegen des Vereins ist auch die Fortführung des Kastrationsprojektes für herrenlose, wilde Katzen. So wird unerwünschte bzw. unkontrollierbare Vermehrung verhindert. Hierfür kämpf das Team, denn so kann viel Leid für die Tiere verhindert werden. Wir wollen einige Schützlinge vorstellen.

 

5 Hähne suchen Hühnerschar

  • Circa 1 Jahr alt
  • Suchen Gruppe mit mindestens 6 Hühnern
  • Werden bis zu 7 Jahre alt
  • Sollen ein langes und glückliches Lebens als Hahn im Korb führen
  • Wollen in eine ländliche Region ziehen

 

 

Vorgeschichte

Die fünf Hähne kamen vor Kurzem gemeinsam zum Tierschutzverein Schlupfwinkel e.V. Sie waren in einem Münchner Villenviertel zusammen gehalten worden. Für die Nachbarschaft waren die Gockel viel zu laut und lebten nicht in einer geeigneten Umgebung. Sie hübschen Hähne sind circa ein Jahr alt, gesund und suchen nun ein neues, passendes und artgerechtes Zuhause.

 

Charakter

Hähne sind laut und früh wach. So auch die Gockel aus dem Tierschutzverein Schlupfwinkel e.V. Außerdem wollen die Tiere im wahrsten Sinne des Wortes „Hahn im Korb“ sein. Jeder Gockel soll deshalb zu einer Gruppe mit mindestens sechs Hennen in eine ländliche Umgebung ziehen. Die Hähne werden natürlich nicht zum Schlachten abgegeben, sondern damit sie eine Hühnerschar beglücken können.

Wer sich für die Gockel interessiert, kann sich beim Tierschutzverein Schlupfwinkel e.V. telefonisch melden und die Hähne besichtigen.

 

 

Terry und Budy

  • 5 Monate alt, männlich
  • Geimpft und kastriert
  • Sollen zusammenbleiben
  • Suchen Freilauf oder vernetzten Balkon

 

 

Vorgeschichte

Mit Futterstellen auf dem Land und Kastrationsaktionen versucht der Tierschutzverein Schlupfwinkel e.V. das Leid von Katzen zu verringern. Kranke Katzen werden medizinisch versorgt, männliche Tiere kastriert und Kitten aufgepäppelt. Viele Katzen werden schnell zutraulich und genießen denn Kontakt zu Menschen. Viele wilde Katzen werden in der Pflegstation von Heide Hagl umsorgt und sind dann bereit in ein neues Zuhause zu ziehen. So auch die beiden Kater Terry und Budy.

 

Charakter

Die beiden Kater sind kastriert, geimpft und circa fünf Monate alt. Sie suchen ab sofort ein neues Zuhause. Terry und Budy wollen gerne zusammen bleiben, das gibt ihnen Sicherheit. Denn die Kater sind noch ein wenig scheu. Das wird sich aber mit etwas Geduld und Katzenspielzeug bestimmt bald ändern. Terry und Budy wünschen sich Freigang, mit einem vernetzten Balkon sind sie aber auch zufrieden. Sie wollen gerne in eine ruhige Umgebung ziehen, mit wenig Verkehr, viel Platz und ohne kleinen Kindern, da diese wahrscheinlich etwas zu hektisch für die Kätzchen sind.

 

Alle Schützlinge und mehr Infos über den Tierschutzverein Schlupfwinkel e.V. gibt es hier.

 

Tierisch München: Vermittlung mal anders – Warum auch Nutztiere wie Hahn und Gans eine liebevolle Familie brauchen

Der Tierschutzverein München e.V. setzt sich seit nahezu 178 Jahren aktiv für Tiere in München und der Region ein.
Tierschutzarbeit bedeutet vorallem Aufklärung.
Heute wollen wir Ihnen Nutztiere vorstellen, die aber genauso wie Haustiere in liebevolle Hände abgegeben werden wollen.

Hahn Oschi

  • großwüchsige Hühnerrasse
  • wünscht sich eine weibliche Gruppe
  • lieber und entspannter Kerl
  • zutraulich

 

 

Vorgeschichte

Nachdem Oschi im letzten Jahr in eine tolle Hühnergruppe in Privathaltung vermittelt werden konnten und er sich ca. ein dreiviertel Jahr liebevoll und fürsorglich um seine Mädels gekümmert hat, wurde ihm nun alles wieder genommen. Die Halter haben seine ganze Hühnerschar nacheinander schlachten lassen und Oschi zurück ins Tierheim gebracht. Jetzt lebt Oschi also wieder vorübergehend in einer Männer-WG mit einigen anderen, kleineren Hähnen, unter denen er sich erstmal wieder als Ranghöchster behaupten muss.

Charakter

Nach allem, was passiert ist, wäre Oschi sehr froh, bald wieder eine weibliche Gruppe um sich begrüßen zu dürfen, was dem natürlichen Sozialverhalten zuträglich wäre. Trotz seiner Erfahrungen ist er ein durch und durch lieber und entspannter Kerl geblieben. Auch im Kontakt mit Menschen gibt Oschi sich recht zutraulich und gelassen.

 

Warzenenten

  • pflegeleicht
  • für Anfänger geeignet
  • widerstandsfähig
  • Unverwechselbar, dank ihrer Warze

 

 

Vorgeschichte

Einige der 16 Warzenenten aus dem Münchner Tierheim hatten keinen leichten Start ins Leben. Sie wurde für Filmarbeiten beschafft und gleich danach im Münchner Tierheim abgegeben. Andere von Ihnen wurde auf Seen aus Flüssen ausgesetzt.

 

Tierisch München: Sorgenkinder aus Dachau, die ein besonders großes Herz suchen

Dass die Zahl der Haustiere während der Corona-Zeit stark zugenommen hat, wundert niemanden mehr. Der sogenannte „Lockdown-Dog“ ist nicht mehr zu übersehen. Der Wunsch nach Welpen und jungen Hunden ist dabei besonders groß. Verständlich, aber es gibt so viele Fellnasen in den Tierheimen und Tierschutzvereinen, die genauso ein schönes, liebevolles und dauerhaftes Zuhause verdienen. Vielleicht sogar mehr als andere Vierbeiner. Ein Hund bedeutet immer Verantwortung haben, sich Zeit nehmen und finanzielle Ausgaben stemmen  müssen, aber auch einen tollen Begleiter zu haben. Deshalb sollte sich jeder ganz genau, überlegen, ob und welcher Hund zu einem passt!

Wir wollen heute die Gelegenheit nutzen und zwei Hunde aus dem Dachauer Tierheim vorstellen, die definitiv keine Anfängerhunde sind, erfahrene Halter brauchen und jemanden mit einem ganz, ganz großen Herz suchen.

Weiterlesen

Tierisch München: Hündin Hazel und Kätzchen Zara leben im Starnberger Tierheim und wollen in eine liebevolle Familie vermittelt werden

Die Hauptaufgabe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tierheims Starnberg ist es, allen Tieren ein neues und tierliebes Zuhause zu verschaffen. Solange die Tiere beim Tierschutzverein untergekommen sind, können auch Sie als Privatperson helfen.
Das Zauberwort heißt Patenschaften! Sie können im Tierheim Starnberg Pate für eine ganze Tiergruppe oder auch Pate für einen der Dauerschützlinge werden.
Die Patenschaft ist dabei symbolisch und die damit verbundene Spende landet direkt dort, wo sie gebraucht wird.

Zwei dieser Schützlinge stellen wir Ihnen hier vor:

Hazel

  • Mischling: Kangal
  • Weiblich, 2,5 Jahre
  • Im Tierheim seit: März 2020
  • braucht erfahrene Hundehalter

Vorgeschichte:
Hazel wurde im Junghundalter von einer Schäferei übernommen um als aktiv arbeitender Herdenschutzhund ausgebildet zu werden. Leider stellte sich heraus, dass Hazel daran keinen Spaß hatte und dafür nicht geeignet war.

Charakter:
Anfangs ist Hazel eine unsichere Hündung die sich zurück nimmt und Zeit zum auftauen braucht. Sobald sie aber angekommen ist und sich in ihrem Umfeld wohlfühlt, zeigt sich die Kangal-Typische Verhaltensweise.
Sie ist territorial, aber nicht zu viel. Verträglich mit Rüden. Bei Hunde-Damen entscheidet die Sympathie. Hazel wird an Hundehalter mit Erfahrung vermittelt und an eine Familie die sich mit Herdenschutzhunden auskennen.

 

Zara

  • Europäisch Kurzhaar
  • Weiblich, 13 Jahre alt
  • Im Tierheim seit: Dezember 2020

 

Vorgeschichte:
Die liebe Zara hat ihr Zuhause verloren, als ihr Besitzer verstorben ist. Zara wurde 2007 geboren und wuchs behütet und liebevoll auf. Leider musste ihr ein Auge entfernt werden. Bei einer Untersuchung im Tierheim wurde ein zu hoher Augendruck festgestellt. Nach der OP wurde bekannt, dass es sich um ein Irismelanom gehandel hat. Eine Krebsart – die aber noch keine Metastasen gebildet hat. Katze Zara ist also wieder voll gesund.

Charakter:
Zara ist eine Freigänger-Katze und braucht das auch in Zukunft.
Außerdem ist sie ziemlich liebebedürftig und wünscht sich von ihrer neuen Familie ganz viel Streicheleinheiten.

 

Kontakt:
Telefon: 08151 8782
E-Mail: info@tierheim-starnberg.de

Tierisch München: Sammy und Klara suchen eine neue Familie

Tierschutzverein Schlupfwinkel im Notzingermoos

Der Tierschutzverein nimmt Katzen, Hunde und Kleintiere, wie Nager und Vögel auf.
Täglich brauchen die Tiere zeitintensive Pflege und Unterhaltung.
Neuankömmlinge müssen oft erst aufgepäppelt werden, bevor sie dann wieder in neue Hände abgegeben werden können.

 

Zwei Katzen wollen wir jetzt vermitteln:

Sammy

  • Maine-Coone-Katze
  • ca. zwei bis drei Jahre alt
  • Geimpft, gechipt und kastriert

 

 

Vorgeschichte

Viel weiß man leider über Sammy nicht. Der Kater wurde zusammen mit zwei kleinen Kätzchen an einer Futterstelle gefunden. Am Anfang dachten die Tierpfleger Sammy sei die Mama der kleinen Samtpfoten. Der Tierarztbesuch widerlegte das aber. Höchstwahrscheinlich ist er aber der Papa.

Charakter

Samy ist etwas schüchtern und unsicher, mag jedoch Streicheleinheiten sehr gerne. In der neuen Familie dürfen gerne auch Kinder sein, diese sollen aber mindestens 10 Jahre alt sein.
Die neue Familie darf Sammy gerne als Wohnungskatze halten und wer weiß, vielleicht taut er ja bei den richtigen Menschen und in einer neuen liebevollen Umgebung etwas auf.

Klara

  • sehr verschmust und anhänglich
  • ca. 1,5 Jahre alt
  • Geimpft, gechipt und kastriert

 

Vorgeschichte

Klara kam mit acht anderen Katzen beim Tierschutzverein Schlupfwinkel an, nachdem alle untersucht, geimpft, gechipt, kastriert und tätowiert waren, fanden ihre Freunde schnell ein neues Zuhause. Nur Klara selbst blieb bislang zurück.

Charakter

Klara ist sehr aufgeweckt und liebebedürftig. Sie wünscht sich eine Familie, die sie nicht den ganzen Tag alleine lässt, sondern ganz viel Zeit mit ihr verbringt.

 

 

Kontakt

Wer will Sammy und Klara kennen lernen und ihnen ein neues liebevolles Zuhause bieten?

Tierschutzverein Schlupfwinkel e.V.

Franzheimer Str. 6
85445 Notzingermoos
Telefon: 0811 / 9986960 – Birgit Heidemanns
Mobil: 0171 / 1932711

 

vs

 

Tierisch München: Happyend für Heuwusler soll wahr werden

Der Verein Heuwusler München hat es sich zur Aufgabe gemacht, im Großraum München und Landkreis Bad Tölz in Not geratenen Meerschweinchen zu helfen und sich um deren Betreuung, sowie die Vermittlung in ein schönes, artgerechtes Zuhause zu kümmern. Die Betreuung und Vermittlung der Tiere läuft über eine Vielzahl an Pflegestellen in München und der Region.

Weiterlesen