Tag Archiv: Touristen

oktoberfest wiesn besucher blicken auf theresienwiese

Erfolgreicher Auftakt: Rund 600.000 Besucher stimmten das erste Wiesn-Wochenende ein

Das 184. Oktoberfest auf der Münchner Theresienwiese startete entspannt und mit guter Stimmung bei den Festgästen. Das Referat für Arbeit und Wirtschaft als Veranstalter des Münchner Oktoberfestes schätzt das Besucheraufkommen am ersten Wiesn-Wochenende auf über 600.000. Im Vorjahr waren es rund 500.000 Besucher.
Weiterlesen

Das Standkonzert 2016 an der Bavaria

Umfrage: Wiesn kein Touristenspektakel – Fest der Stammgäste

Das Oktoberfest ist nach wie vor ein Fest der Münchner. 58 Prozent der Besucher kommen aus München, ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag der Festleitung unter 5000 Gästen im Jahr 2014.

 

Auch wenn der Andrang gerade der Amerikaner und Australier immens scheint und die Italiener traditionell sogar das ganze zweite Fest-Wochenende dominieren – nur 14 Prozent der Gäste reisen aus dem Ausland an. 86 Prozent der Gäste stammen aus Deutschland, viele der ausländischen Gäste wiederum reisen aus der Schweiz und aus Österreich an.

 

Allerdings ist die Wiesn ein Fest der Stammgäste. Wer einmal da war, kommt wieder. Vier von fünf Gästen war mindestens schon einmal da. Mehr als die Hälfte lässt es auch nicht mit einem Besuch gut sein – sie kommen drei bis fünf Mal.

 

Die meisten zieht es ins Bierzelt. Nur 22 Prozent der Besucher gab an, nicht in eine der Bierhallen zu wollen. Dabei lockt das Bierzelt eher Männer. 83 Prozent von ihnen wollen dort feiern, aber nur 74 Prozent der Frauen.

 

Das Oktoberfest beginnt an diesem Samstag und dauert bis 3. Oktober – es ist mit 18 Tagen die längste Wiesn, die möglich ist. Wenn der Tag der Deutschen Einheit auf einen Montag oder Dienstag fällt, wird das Volksfest bis zu diesem Feiertag verlängert.

 

Erwartet werden traditionell an die sechs Millionen Besucher. Im Vorjahr hatten allerdings Terrorsorgen und schlechtes Wetter die Gästezahlen auf 5,6 Millionen sinken lassen, der Tiefststand seit 2001.

 

dpa

Tourismus, Bayern, Touristen, München, Rekord, Geld, , © Bayern ist bei Touristen beliebt.

Tourismusbranche in Bayern 2016 vor Rekord

Schloss Neuschwanstein, Walhalla, Königssee: Bayern lockt Jahr für Jahr Millionen von Touristen an. 2016 könnte – mal wieder – der Rekord geknackt werden. Doch nicht alle Regionen profitieren gleichermaßen.

Weiterlesen

oktoberfest ausgelassenes feiern im bierzelt wiesn

Touristen auf dem Oktoberfest – Ein Blick auf die Wiesn-Klischees

Meist steht er allen anderen im Weg, völlig überwältigt von den ersten Eindrücken – der Tourist. Er ist derjenige, der auf der Wiesn mit den meisten Klischees zu kämpfen hat. Die Alteingesessenen können da manchmal nur mit dem Kopf schütteln, aber was wäre die Wiesn ohne einem Australier, der schon in der Früh in Flip Flops vor dem Bierzelt steht oder einem Asiaten, der nach einem Schluck Bier grinsend auf der Bierbank steht?

Weiterlesen

Wiesn Mode-Blog: Drei englische Teddys & Ein Münchner Bursche

Very nice – diese drei kuscheligen englischen Touristen sind uns am Samstag auf der Wiesn über den Weg gelaufen. Flauschige Riesen-Strampler im England-Fahnen-Look  und Löwen-Hut sind zwar nicht unbedingt das typische Wiesn-Outfit aber zumindest auf jeden Fall ein Hingucker. Als wir gerade ein Foto machen wollen kommt ein echter Münchner Bursche vorbei – Max stellt sich gleich spontan neben die Engländer! Das ist eben Völkerverständigung Marke Wiesn…und in Sachen Wiesn-Outfit können die England-Boys noch eine ganze Menge von Max lernen 😉

© Dirndl-Kostüm-Verschnitte sind auf der Wiesn eher ein No-Go

Wiesn Mode-Blog: Dirndl-Kostüme als absolutes No-Go

Seit einigen Jahren ist Tracht wieder absolut „in“ – wer ohne Dirndl oder Lederhosen auf die Wiesn geht, fällt fast schon auf. Das wissen natürlich auch die internationalen Touristen, die jährlich auf’s Oktoberfest strömen. In dem Versuch, sich den lokalen Gepflogenheiten anzupassen, greifen sie aber nicht selten ordentlich daneben – denn Dirndl ist nunmal nicht gleich Dirndl. Faschingskostüme aus dem Versandhaus, aus billig-glänzenden Kunststoff-Fasern? Leider ein absolutes No-Go. Von den ausgelatschten Turnschuhen an den Füßen ganz zu schweigen…