Tag Archiv: Trachten

Pünktlich vor der Wiesn: Harald Glööckler bei der Vorstellung seiner Trachtenkollektion in München

Pünktlich vor der Wiesn: Harald Glööckler und Angermeier entwerfen Dirndl-Kollektion

Harald Glööckler setzt diesmal auf Dirndl! Zusammen mit dem Münchner Trachtenhaus Angermeier hat der schrille Unternehmer die „Pompöös“-Linie entworfen.

Der Modeschöpfer Harald Glööckler stellte gestern bei einer Modenschau im Deutschen Theater in München seine neueste Dirndl-Kollektion vor, die er zusammen mit Trachten Angermaier kreiert hat. Doch wie kam es zu dieser doch etwas ungewöhnlichen Kooperation zwischen dem Trachtenhersteller und dem extravaganten Modedesigner?

Glööckler und Angermaier-Chef Axel Munz hatten sich in Stuttgart beim Landespresseball getroffen und sich über die derzeitige Dirndl-Mode unterhalten. Beide waren sich darüber einig, dass die Tracht stilmäßig oft regelrecht „vergewaltigt“ wird. Folglich schlossen sie sich zusammen um wieder zu den klassischen Schnitten zurückzukehren, inspiriert von Barock und Rokoko. Denn eigentlich, so Glööckler, sei das Dirndl das älteste Haute-Couture-Kleid. Und wie könnte es auch nicht anders sein, die vorgestellte Kollektion glänzt auch mit einer leicht pompösen Anmutung. Jedes Dirndl hat zudem 2-3 Schürzen zur Auswahl.

Vielleicht hat Glööckler das Trachten-Fieber so gepackt, dass er diesmal das Oktoberfest besucht. 15 Jahre ist der letzte Wiesn-Besuch schon her.

Bildergalerie:
Pünktlich vor der Wiesn: Harald Glööckler bei der Vorstellung seiner Trachtenkollektion in MünchenPünktlich vor der Wiesn: Harald Glööckler bei der Vorstellung seiner Trachtenkollektion in MünchenPünktlich vor der Wiesn: Harald Glööckler bei der Vorstellung seiner Trachtenkollektion in MünchenPünktlich vor der Wiesn: Harald Glööckler bei der Vorstellung seiner Trachtenkollektion in MünchenPünktlich vor der Wiesn: Harald Glööckler bei der Vorstellung seiner Trachtenkollektion in MünchenTrachten-Wahnsinn: Die Pompöös Kollektion von Angermeier und Harald Glööckler zur Wiesn, © Foto: Angermaier TrachtenTrachten-Wahnsinn: Die Pompöös Kollektion von Angermeier und Harald Glööckler zur Wiesn, © Foto: Angermaier TrachtenTrachten-Wahnsinn: Die Pompöös Kollektion von Angermeier und Harald Glööckler zur Wiesn, © Foto: Angermaier TrachtenTrachten-Wahnsinn: Die Pompöös Kollektion von Angermeier und Harald Glööckler zur Wiesn, © Foto: Angermaier TrachtenTrachten-Wahnsinn: Die Pompöös Kollektion von Angermeier und Harald Glööckler zur Wiesn, © Foto: Angermaier TrachtenTrachten-Wahnsinn: Die Pompöös Kollektion von Angermeier und Harald Glööckler zur Wiesn, © Foto: Angermaier TrachtenTrachten-Wahnsinn: Die Pompöös Kollektion von Angermeier und Harald Glööckler zur Wiesn, © Foto: Angermaier TrachtenTrachten-Wahnsinn: Die Pompöös Kollektion von Angermeier und Harald Glööckler zur Wiesn, © Foto: Angermaier TrachtenTrachten-Wahnsinn: Die Pompöös Kollektion von Angermeier und Harald Glööckler zur Wiesn, © Foto: Angermaier Trachten

Rein ins Dirndl und raus auf die Wiesn! Bereits vergeben oder auf der Suche nach einem Flirt? Die Dirndl-Schleife an der Schürze verrät, ob die Trägerin noch zu haben ist.

Hier erklären wir euch, wo die Schleife gebunden werden muss.

 

Und auch die passende Frisur sollte nicht Fehlen: Die Mädels von THE BRAIDERY direkt an der Theresienwiese sind Experten wenn es um Flechtfrisuren geht. Wer die perfekte Wiesn-Frisur möchte, der sollte hier vorbeischauen!

 

 

Die Isar durchläuft ganz München, © Die Isar bei tiefer Sonne

München: Veranstaltungen am Wochenende

Wie immer haben wir für Sie die besten Veranstaltungen am Wochenende in München herausgesucht. Diesmal dabei: Auf dem Bayernmarkt Kunsthandwerk und Volksmusik genießen, in der Isar seinen Gedanken nachgehen, oder bei Blues tanzen, bis die Füße schmerzen. Weiterlesen
© Übernachtungen während des Oktoberfests 2014

Oktoberfest: Tipps für Hotels und Übernachtungen während der Wiesn

Vom 19. September bis zum 04. Oktober 2015 ist München wieder voll. Das 182. Oktoberfest wird wieder mehrere Millionen Besucher nach München ziehen. Hier gibt es ein paar Tipps für Unterkünfte während der Wiesn. Weiterlesen

Die Zuschauer haben gewählt: Das ist Marions Dirndl der Woche

Viele Anfragen von Zuschauern haben uns erreicht, die begeistert von Marion Schieders Outfits waren. Jeden Tag ein anderes Dirndl, und eines schöner als das andere! Aber wir wollten es ganz genau wissen: Welches Dirndl von der Schiederin kam am besten an und darf sich mit dem Titel „Dirndl der Woche“ schmücken? Aus der Umfrage wurde es ersichtlich: Das violette Dirndl vom 5. Wiesn-Tag geht als klarer Sieger hervor! Über 40 Prozent der Zuschauer bewerteten das Dirndl als „ganz schee“ oder „super geil“, nur knapp zwei Prozent fanden „Na, des geht goar net!“. Bei den anderen Dirndln herrschte übrigens relativer Gleichstand aber auch sie wurden mit deutlicher Mehrheit posivitv bewertet.   In der Bildergalerie können noch einmal alle Fotos aus dem Contest betrachtet werden. Und für alle, die nun in Kauflaune sind: Die hübschen Wiesn-Outfits gibt’s bei Michaela Kuene, einer Designerin aus München.      

Promis auf dem Oktoberfest 2013: Monika Gruber über Fischsemmeln und Trachtenmode

Auf der Theresienwiese tummeln sich nicht nur Münchner, Italiener und Australier, sondern auch jede Menge Promis. In der ungezwungenen Atmosphäre des Oktoberfests sind sie immer für ein lockeres Pläuschchen mit münchen.tv-Reporter Christoph Gogg zu haben – so wie Kabarettistin Monika Gruber, die mit ihm über Wiesn-Schmankerl und Trachtenmode spricht.  

Fischsemmel als perfekte Grundlage für’s Bier

  Vor ihrem Lieblings-Fischstand gibt sich die schlagfertige Derbleckerin als wahrer Fischsemmel-Junkie zu erkennen. Sogar zwei Autogrammkarten mit Foto hängen dort schon in der Auslage. „Ich glaub, man darf erst ein Foto aufhängen, wenn man schon 100 Fischsemmeln gegessen hat – während einer Wiesn“, scherzt Monika Gruber. „Ich hab zwei Fotos dort hängen, also könnt ihr’s euch ausrechnen!“ Nach Meinung des Promis sind die Fischsemmeln aber eine ideale Grundlage für’s Bier, und ein empfindlicher Magen hat auf dem Oktoberfest eh nix verloren. „So ein kunterbuntes Durcheinander, des muss der Magen einfach aushalten. Nur die Harten kommen in‘ Garten!“  

Bei mancher Trachtenmode verschlägt es Monika Gruber die Sprache

  Bei der Trachtenmode hört für die Kabarettistin jedoch der Spaß auf – und bei manchen Modellen, die auf der Wiesn zur Schau gestellt werden, verschlägt es sogar der sonst so schlagfertigen Monika Gruber die Sprache. „So, wie machne Leute angezogen sind, da denkst dir: Fasching? Des is‘ doch eigentlich im Februar… aber die haben ihn wohl vorverlegt. Da kann man eigentlich gar nichts mehr drüber sagen.“ Es müsse zwar nicht immer steif und traditionell sein – ein bisschen Farbe darf schon her. „Aber: Mann muss es ja net übertreiben!“   Am kommenden Dienstag, den 1. Oktober, ist Kabarettistin Monika Gruber dann im Wiesn-Studio bei Marion Schieder und Alex Onken zu Gast und wird dort noch mehr scharfzüngige Beobachtungen über das Oktoberfest zum Besten geben.  

Wiesn Mode-Blog: A Bayer vom Scheitel bis zur Sohle

Dieser Herr entspricht wohl jedem Klischee eines typischen „Einheimischen“: Ein wohl gepflegter Bart, die Pfeife lässig im Mund, ein Gamsbart-Hut, Kleidung und Statur stimmen natürlich auch. Fast schon ein Postkarten-Motiv – vor allem auch wegen seiner Seltenheit. Schade eigentlich, denn so ein Anblick macht einfach nur Freude!  

Dirndl, Janker, Lederhosen: Das sind die Trachten-Trends 2013

Zwei Wochen vor dem Start des Oktoberfests wurden im Münchner Löwenbräukeller die Trachten-Trends 2013 vorgestellt. Auf der traditionellen Angemaier Trachten-Nacht konnten die Zuschauer den letzten Schrei in Sachen Dirndl und Lederhosen bewundern – und das Wiesn-Dirndl 2013 wurde ebenfalls gekürt.   Was die Damenmode angeht, gibt es auch in diesem Jahr wieder eindeutige Farbtrends. „Blau- und Grüntöne sind wahnsinnig stark, aber auch rot“, weiß Axel Munz, Geschäftsführer von Trachten Angermaier. Aber in München sei das ja so eine Sache, mit der Tracht: „Das ist hier sehr zwiegespalten. Auf der einen Seite sehr traditionalistisch, auf der anderen Seite sind auch die glitzernden und glamourösen Dirndl sehr stark gefragt.“   Bei den Männern ist die Antwort auf die Outfit-Frage schon einfacher. „Lederhosen natürlich!“ Aber auch hier darf inzwischen variiert werden: Die Lederhosen sind oftmals mit verpielten Stickereien verziert, und dazu darf man(n) gerne farbenfrohe Loferl oder Trachtenwesten tragen.   Ebenfalls auf dem Laufsteg waren Kindertrachten zu sehen – und die Kleinen stehen in Sachen Wiesn-Mode den Großen in nichts nach. Der Trend geht hier ganz klar in Richtung Farbe: Bunt und knallig darf es sein.   Ein besonderer Hingucker, vor allem für die männlichen Gäste, war wohl der Aufritt des Wiesn-Playmates 2013: KarolinaWitkowska zeigte anschaulich, wie man ein Dirndl ordentlich ausfüllt. Ein weiteres Schmankerl war dann die Wahl zum Wiesn-Dirndl 2013: Unter den Finalistinnen konnte sich Kim Zöllner aus Kiel durchsetzen.   Mehr von der Trachten-Nacht sehen Sie in der szene münchen.