Tag Archiv: TSV 18 60 München

1860 München: Stoppelkamp wechselt nach Paderborn

Der SC Paderborn hat Moritz Stoppelkamp vom Fußball-Zweitligisten 1860 München verpflichtet.

 

Wie der Bundesligaaufsteiger SC Paderborn am Montag beim Trainingsauftakt bekanntgab, erhält der 27-jährige offensive Mittelfeldspieler einen Zweijahresvertrag bis 30. Juni 2016. Es ist der sechste Neuzugang der Paderborner.

 

„Wir bedanken uns bei Stoppel für seinen Einsatz bei Sechzig und wünschen ihm für seine neue Aufgabe beim SC Paderborn viel Erfolg und alles Gute“, sagt Geschäftsführer Sport Gerhard Poschner.

 

In München erzielte Stoppelkamp in 67 Zweitliga-Spielen zwölf Tore. Insgesamt verfügt er über die Erfahrung von 44 Erstliga-, 113 Zweitliga- und 47 Regionalliga-Spielen.

 

RG / dpa

Gerhard Poschner neuer Sportdirektor beim TSV 1860 München?

Gerüchten zufolge soll der ehemalige Löwen-Spieler Gerhard Poschner am Mittwoch als neuer Sportdirektor des TSV 1860 München vorgestellt werden.

Die Löwen sind auf der Suche nach einem neuem Sportdirektor. Die Gerüchteküche brodelt, wer die Nachfolge von Florian Hinterberger antreten wird. Heiß spekuliert wird gerade über Gerhard Poschner. Die „Bild“-Zeitung berichtet, dass der ehemalige Löwen-Spieler am Mittwoch als neuer Sportchef vorgestellt werden soll. Der 44-jährige soll Anfang der Woche zu konkreten Gesprächen in München gewesen sein. Auch die Münchner Abendzeitung will Informationen haben nach denen Poschner starkes Interesse an einem Engagement bei den Löwen gezeigt haben soll.

 

Am 28. Feburar hatte der TSV 1860 München seinen Sportchef Florian Hinterberger freigestellt. Nun haben sich die Löwen auch von Chef-Trainer Friedhelm Funkel getrennt. Vorübergehend wird dieser Posten nun von Co-Trainer Markus von Ahlen besetzt.
Gerhard Poschner

Gerhard Poschner war früher Spieler bei den Löwen.  Von 2003 bis 2004 war der Mittelfeldspieler in München engagiert. Nach seiner Karriere als Spieler war er von August 2009 bis Mai 2010 vorübergehend Generaldirektor beim spanischen Erstligisten Real Saragossa.

 

rr/Bild/AZ