Tag Archiv: Überfall

Pistole, © Symbolfoto

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Freising

Mit vorgehaltener Pistole hat ein Mann eine Tankstelle in Freising überfallen. Trotz einer Suche mit einem Hubschrauber, konnte der Täter nicht gefunden werden. Der Räuber ist nach wie vor auf der Flucht.

Der Täter kam in der Nacht. Um 1.40 Uhr hat ein unbekannter Mann am Samstag, den 23. März, die Tankstelle an der Ottostraße in Freising überfallen. Der zirka 25 Jahre alte Mann ging direkt zur Kasse der Tankstelle und forderte mit vorgehaltener Pistole ihm das Bargeld zu übergeben.

 

Räuber flüchtet in die Nacht

Die Kassenkraft übergab dem Räuber daraufhin einen dreistelligen Betrag. Direkt danach flüchtete der der Mann. Die alarmierte Polizei in Freising leitet sofort eine Fahndung ein. Auch per Hubschrauber wurde nach dem Räuber gesucht. Bisher ergebnislos, der Mann konnte entkommen.

 

Kripo bitte um Hilfe

Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen noch in der Tatnacht übernommen und sucht nach dem Täter.

 

Täterbeschreibung:

Der Mann ist zirka 25 Jahre alt, etwa 1,75 m groß, schlank und hat eine athletische Figur. Er ist dunkelhäutig. Zur Tatzeit trug er dunkle Oberbekleidung, schwarze Kapuze,schwarze Handschuhe und einen blauen Schal. Der Mann war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet.

 

Möglicher Wiederholungstäter

Ein Zusammenhang mit einer ähnlich gelagerten Tat in der nahe gelegenen Ortschaft Mintraching am 16.März, wird intensiv geprüft.

Hinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 08122-9680 entgegen.

 

Raubüberfall auf Basketball-Fan – Öffentlichkeitsfahndung und Zeugenaufruf

Ein 39 Jahre alter Mann aus der Region Salzburg wurde nach dem Basketballspiel FC Bayern gegen Panathinaikos Athen, am 16. Oktober 2018, überfallen und ist beraubt worden. Der Salzburger wurde dabei verletzt. Die Polizei sucht Zeugen und fahndet weiter nach den Tätern.

 

Es war kurz vor Ende des Spiels zwischen dem FC Bayern Basketball und Panathinaikos Athen, als ein 39-Jähriger aus dem Salzburger Land das Basketballspiel zwischen FC Bayern und Panathinaikos Athen verließ. Der Mann machte sich auf den Weg zur Bushaltestelle.

Gegen 22:50 Uhr befand sich der Basketball-Fan im Bereich einer Unterführung an der Garmischer Straße. Dort wurde er plötzlich von fünf unbekannten Männern angegriffen. Die Fünfergruppe entriss ihm seinen mitgeführten Rucksack mit den darin befindlichen Gegenständen und einem Fan-Schal.

Der 39-Jährige wurde bei dem Überfall nicht unerheblich verletzt.

 

Bisher brachten die kriminalpolizeilichen Ermittlungen keine weiteren Erkenntnisse zu den Tätern. Mit Beschluss durch das Amtsgericht München wird nun öffentlich nach den Tätern gefahndet.

 

Zeugenaufruf: Wer kann Angaben zu den Personen auf den Fotos machen?





 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Banküberfallserie in Bayern

Banküberfälle in Ober-und Niederbayern – Tatverdächtiger festgenommen

Die Kriminalpolizei konnte am Mittwoch einen großen Erfolg verkünden: Die Verhaftung eines 39-jährigen Tatverdächtigen in München. Der Mann soll seit 2016 elf Banküberfälle in Ober- und Niederbayern begangen haben. Die Kriminalpolizei fand belastendes Beweismaterial in seiner Wohnung.

Weiterlesen

Pistole, © Symbolfoto

Neuaubing: Bewaffneter Raubüberfall auf Supermarkt

Am Mittwoch, den 17.10.2018 wurden zwei Verkäufer in einem Neuaubinger Supermarkt von einem bewaffneten Mann überfallen. Mit mehreren Tausend Euro Beute konnte er fliehen.

 

Gegen 20.10 Uhr – nach Ladenschluss und Absperren des Supermarktes – wollten die beiden Verkäufer im Büro die Tageseinnahmen abrechnen und in den Tresor sperren. Dabei betrat ein maskierter unbekannter Mann das Büro, der sich offenbar versteckte und hatte einschließen lassen. Er hielt dem 56-Jährigen und 64-Jährigen eine Pistole und ein Messer vor und forderte die Herausgabe des Bargeldes.

 

Daraufhin packten die beiden Supermarkt-Angestellten das Geld in einen Rucksack, den der Täter mitgebracht hatte. Mit diesem und einem Inhalt von mehreren Tausend Euro flüchtete er anschließend über ein Fenster aus dem Supermarkt. Die beiden Verkäufer blieben bei dem Überfall unverletzt und verständigten die Polizei. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief allerdings negativ.

 

Eine Täterbeschreibung liegt vor, demnach handelt es sich um einen 25 Jahre alten, ca. 180 cm großen, kräftig-athletisch gebauten Mann, der deutsch mit ausländischem Akzent sprach. Er trug eine schwarze Maskierung und dunkle Kleidung sowie Handschuhe. Außerdem führte er einen schwarz-roten Rucksack und eine schwarze Pistole sowie ein großes Messer mit sich.

 

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit dem Kommisariat 21 des Polizeipräsidiums München, erreichbar unter der Telefonnummer: 089/2910-0, oder einer anderen Polizeidiensstelle in Verbindung zu setzen.

 

1 2 3 4 5 6 7