Tag Archiv: Vergewaltigung

Rotlicht-Szene in München, © Symbolfoto

Erfundener Stripclub: Angeklagter wegen Belästigung, erotischer Fotos und Pornos vom Landgericht München verurteilt

Er erfand einen Stripclub, lockte Frauen mit angeblichen Arbeitsplätzen an und betrog sie um Geld: Am Landgericht München I ist am Mittwoch ein 38-jähriger Mann wegen Betrugs in acht Fällen und einem Fall von sexueller Belästigung zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

 

 

Weiterlesen

Gewalt, Frau die sich schützt, © Symbolfoto

27-Jährige in Obergiesing vergewaltigt

In Obergiesing ist eine 27-jährige Frau laut Polizeiangaben von einem 49-Jährigen in dessen Wohnung sexuell missbraucht worden. Die Frau sei zu betrunken gewesen, um sich zu wehren. 

 

Am 2. Dezember 2018 lernte eine 27-jährige Frau einen 49-Jährigen kennen und traf sich am Tag darauf mit dem Tatverdächtigen in dessen Wohnung. Weil die Frau die letzte S-Bahn nach Hause verpasst hatte, beschloss sie bei dem Mann zu übernachten. Die beiden tranken gemeinsam Alkohol und die Frau schlief auf der Couch voll bekleidet ein. Der Mann habe sie dann sexuell missbraucht, obwohl diese aufgrund ihrer Alkoholisierung nicht in der Lage war, sich zu wehren.

 

Als der Mann aufhörte, versuchte die 27-Jährige aufzustehen, aber der Mann hielt sich davon ab und missbrauchte sie erneut. Erst nach zwei Stunden gelang ihr die Flucht aus der Wohnung des 49-Jährigen. Die Frau begab sich zu einer medizinischen Behandlung, bei der die Polizei von Seiten der Praxis alarmiert wurde. Der Tatverdächtigte wurde noch in seiner Wohnung festgenommen.

 

Frau zur Prostitution gezwungen: Prozess beginnt in München

Weil sie eine Frau aus Berlin monatelang zur Prostitution gezwungen haben sollen, müssen sich ein Mann und eine Frau von Montag (9.30 Uhr) an vor dem Landgericht München I verantworten. Laut Staatsanwaltschaft hatte der 28-jährige Angeklagte dem Opfer in einem Chat die Ehe versprochen und die Frau so im November 2017 nach München gelockt. Dort habe die damals 26-Jährige gemeinsam mit ihm und der 29-jährigen Mitangeklagten in einer Wohnung leben und den Kontakt zu ihrer Familie abbrechen müssen.

 

Nach knapp einem Monat sei das Opfer über Internetportale zur Prostitution an Männer vermittelt worden. Bis zum März 2018 habe die Frau mit 100 bis 150 Freiern verkehren müssen. Mehrmals hätten die mutmaßlichen Täter sie zudem in der Wohnung vergewaltigt und ihr mit dem Tod gedroht. Im März 2018 wandte sie sich schließlich mithilfe eines Freiers an die Polizei.

 

Angeklagte und Opfer sind afghanische Staatsangehörige. Die Vorwürfe lauten auf Zwangsprostitution, Zuhälterei und Vergewaltigung. Für das Verfahren sind sieben Termine bis Ende Januar angesetzt.

 

dpa.

Handschellen vor einem Bundespolizei-Wappen, © Symbolfoto

Gruppenvergewaltigung: Mädchen (15) wird von 6 Personen missbraucht – Haftbefehl erlassen

Die Staatsanwaltschaft ermittelt in München gegen mehrere Männer, die ein 15-jähriges Mädchen wiederholt sexuell missbraucht und vergewaltigt haben sollen. Der Ermittlungsrichter hat nun Haftbefehle erlassen, die Tatverdächtigen befinden sich in Justizvollzugsanstalten.

Weiterlesen

Polizist mit Handschellen, © Symbolfoto

Verdächtige in U-Haft: Jugendliche von sechs Männern vergewaltigt?

Die Staatsanwaltschaft ermittelt in München gegen mehrere Männer, die ein 15-jähriges Mädchen sexuell missbraucht und vergewaltigt haben sollen. Nach Informationen der „Abendzeitung“ sitzen fünf Verdächtige bereits in Untersuchungshaft, nach einem weiteren Mann werde gefahndet.

Weiterlesen

U-Bahn-Station in München

U-Bahn-Fahrer soll 18-Jährige vergewaltigt haben: Entsetzen über Angebot der MVG

Eine 18-jährige Münchnerin soll im Juli in einer U-Bahn eingeschlafen und von dessen Fahrer vergewaltigt worden sein. Heute beginnt der Prozess gegen den 58-Jährigen. Unterdessen sorgt die Meldung über ein anschließendes Angebot eines mittlerweile ehemaligen MVG-Mitarbeiters für Entsetzen. Der Frau soll eine kostenlose Sonderfahrt mit einer Tram angeboten worden sein.

Weiterlesen

Verbrecher werden in München gesucht, ©  Symbolfoto

Polizeistatistik: 48 Prozent mehr Vergewaltigungen in Bayern

Im den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 sind in Bayern fast 50 Prozent mehr Vergewaltigungen angezeigt worden als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt tauchen in der Polizeistatistik 685 Fälle auf, ein Plus von 48 Prozent.

 

Besonders auffällig: Die Zahl der Taten, die Zuwanderern zugeordnet wurden, stieg gar um 91 Prozent auf 126, sagte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Dienstag im Kabinett. Damit lag der Gesamtanteil der Zuwanderer an allen sexuellen Vergehen bei 18 Prozent (2016: 14 Prozent).

 

Die Gründe für die Steigerung der Gesamtzahl seien zunächst unklar. «Unsere Polizeiexperten arbeiten derzeit an einer detaillierten Analyse», sagte Herrmann. Auf jeden Fall sollten Sexualstraftaten noch gezielter bekämpft werden, auch in den Asylunterkünften. «Neben einer erhöhten Polizeipräsenz gehören dazu auch gezielte Präventionsmaßnahmen.» Herrmann forderte zudem, bei der Registrierung von Flüchtlingen neben Fingerabdrücken auch DNA-Proben zu nehmen.

 

Abgesehen von den Vergewaltigungen ist die Zahl der Straftaten bayernweit gesunken. Bereinigt um ausländerrechtliche Verstöße – dabei geht es vor allem um illegale Grenzübertritte von Flüchtlingen – zählten die Statistiker 282 000 Straftaten – knapp 20 500 weniger als im Vorjahreszeitraum. So ging die Zahl der Wohnungseinbrüche um knapp 14, die der Diebstähle um fast 11 Prozent zurück.

 

dpa

Polizeiauto im Einsatz, © Symbolfoto

Von Sextäter attackiert – 17-Jährige befreit sich selbst

Eine 17-jährige Schülerin wurde am Dienstag, den 20.06.2017, in Krailling bei München von einem unbekannten Mann sexuell belästigt und festgehalten. Das Mädchen konnte sich aus eigener Kraft befreien.

Weiterlesen

© Frühlingsfest München

Zeugenaufruf: Vergewaltigung auf dem Frühlingsfest

Als eine 18-jährige Münchnerin am Freitag (28. April) auf dem Frühlingsfest ihre Freunde aus den Augen verliert, wird sie von einem Unbekannten angefallen und sexuell missbraucht. Die Polizei sucht nach Zeugen. Weiterlesen

1 2 3 4 5 6