Tag Archiv: wiesntrends

© pixabay.com © cstekelenburg (CC0-Lizenz)

Servus auf der Wiesn! Diese Dirndl-Trends gibt es 2019 zu sehen

Am 21.9. beginnt die große Gaudi und das diesjährige Oktoberfest beginnt. Dann heißt es wieder ozapfa! und es finden sich Stars und Sternchen, Buam und Deandl zusammen, um bei Maß, Hendl und Brezn das Leben zu feiern.

 

Zweifellos eine Augenweide: Die Madln in ihren Dirndlkleidern. Natürlich haben die Planungen für die diesjährigen Outfits schon längst begonnen, denn während ein Bua immer wieder die gleiche Krachlederne anziehen kann, braucht sein Madl jedes Jahr ein neues Dirndl oder mindestens eine besonders wünsche Schürze. Immerhin gibt es immer wieder neue Trends und keine bessere Gelegenheit für ein neues Dirndl als die bevorstehende Wiesn! Ob vor Ort gekauft oder online geshoppt , das sind dieses Jahr die Trends:

 

Die besten Dirndl-Trends 2019

Ehrlich gesagt, richtig viel ändert sich bei dieser traditionellen Kleidung nicht, die schon seit einer halben Ewigkeit zu den bevorzugten Kleidungsstücken der im südlichen Deutschland und Österreich lebenden Frauen – und der Wiesn Fans auf der ganzen Welt – gehört. Es sind eher Details, die den Unterschied zu den Dirndlkleidern vom letzten Jahr ausmachen – doch in der Mode kommen diese Kleinigkeiten ganz groß raus!

 

  • Die Farben der Dirndl. In diesem Jahr ist alles möglich, was dem persönlichen Geschmack entspricht und natürlich zum Teint und der Haarfarbe passt. Zartes, mädchenhaftes Rosa, leuchtendes Rot und traditionelles Blau in einer neuen, leuchtenden Interpretation werden 2019 ins Auge fallen.
  • Pastell oder kräftig? Es zeichnen sich zwei Trends ab: einerseits die leuchtenden und satten Farben, andererseits die zarten Pastelltöne. Es ist schwierig, sich hier zu entscheiden! Allerdings kann man sagen, dass Herbst- und Wintertypen die satten Farben besonders gutstehen, während die Frühlings- und Sommertypen in Altrosa, Flieder und zartem Mintgrün einfach großartig aussehen. Wer sich nicht sicher ist, lässt sich im Geschäft beraten, macht vor der Entscheidung für ein Dirndl ein paar Fotos in verschiedenen Kleidern oder geht zu einer Farbberatung.
  • Blumenmuster: Absolut im Trend sind geblümte Dirndl. Tatsächlich sind nicht die Schürzen, sondern die Kleider selbst mit zarten oder kräftigen Blumenmustern versehen und unterstützen so eine besonders romantische Ausstrahlung. Wer zu einem solchen Kleid greift, der sollte mit dem Make-up und den Accessoires eher zurückhaltend umgehen, um einen mädchenhaften und zarten Look zu kreieren.
  • Dirndl mit Stehkragen. Natürlich lieben wir alle die großen Ausschnitte der feschen Dirndl, welche das Hoiz vor da Hüttn angemessen betonen. Einen ganz besonderen Look haben jedoch Dirndl-Kleider, die hochgeschlossen sind und einen kleinen Stehkragen als Fashion-Statement einsetzen. Praktisch: Man kann diese Kleider auch ohne Dirndl-Bluse tragen, was sie zu tollen Begleitern an sehr heißen Tagen macht.
  • Hochgeschlossene und aufwendige Dirndl-Blusen. Nicht nur die Kleider dürfen 2019 etwas mehr verbergen als zeigen, auch hochgeschlossene Dirndl-Blusen sind ein heißer Trend. Sie werden bevorzugt zu Balkonett Dirndln getragen. Sie sind natürlich alles andere als prüde und erlauben, etwa aus zarter Spitze gefertigt, bezaubernde Einblicke. Teilweise sind die Blusen aufwendiger gefertigt als das Dirndl selbst und werden durch ein eher schlichtes Kleid noch zusätzlich betont. Hierzu sollte dann eine ebenfalls aufwendige Schütze getragen werden, welche die Elemente der Bluse wiederaufnimmt.
  • Samtdirndl. In den letzten Jahren waren die Kleider aus dem schimmernden, festen Samt immer öfter zu sehen, und 2019 werden sie ihren endgültigen Durchbruch erleben! Die leuchtenden Farben dieser weichen Stoffe machen die Dirndl, die sich ganz samtig anfühlen, zu einem Hingucker. Allerdings trägt man sie am besten an einem kühlen Abend oder sogar im Herbst und Winter. Mal schauen, wie das Wiesn-Wetter 2019 wird!

 

Manche Dinge ändern sich nie!

Zum Beispiel, wo die Schleife am Dirndl sitzen soll:

Da sitzt die Schleife der Schürze

Das bedeutet es

rechts

I hab scho an Oidn dahoam!

links

I mog obandeln

vorne

Jungfrau

hinten

Witwe

 

Wie man das passende Dirndl findet:

 Das passende Dirndl ist nicht ganz leicht zu finden, denn jeder Designer hat seine eigenen Schnitte.  Ein No-Go ist und bleibt ein Dirndl, das zu weit ist, vielleicht Falten schlägt und dessen Träger abstehen. Meist wird das Kleid eine Nummer kleiner gekauft, damit es perfekt sitzt. Das bedeutet allerdings auch, dass es niemals das bequemste Kleidungsstück im Schrank sein wird – bestimmt aber das schönste!

 

Die angemessene Rocklänge

 Natürlich gibt es heute auch Mini-Dirndl zu kaufen, die sehr viel von den Beinen freilassen und als besonders sexy gelten – um ehrlich zu sein wirken diese kurzen Kleidchen eher stillos. Um fesch zu sein, muss das Dirndl nicht kurz sein. Es sollte immer ungefähr bis zum Knie reichen. Diese Midi-Dirndl sind die schönsten Variante, denn die bodenlangen Kleider sind ebenfalls aus der Mode.

 

Die richtige Schürze

Die Schürze muss immer etwas kürzer als das Kleid sein, sagen wir, eine Handbreit. Zu einem schlichten Dirndl trägt man eine aufwendig gestaltete Schürze mit vielen Details, und umgekehrt. So ergibt sich ein harmonischer und gefälliger Look.

 

Die perfekten Schuhe

 Man muss kein Aschenputtel sein, um die perfekten Wiesn-Schuhe zu finden! Und auch, wenn immer wieder Prominente in klobigen Stiefeln zum Dirndl gesehen werden, raten wir unseren Lesern von diesem „Trend“ ab. Für den Bummel über das Oktoberfest bieten sich Ballerinas oder flache Pumps an, als „Sitzschuhe“ eignen sich höhere Pumps oder High Heels sehr gut. Hauptsache ist, die Schuhe sind schön weiblich! Das gilt auch für alle anderen Accessoires. Kleine Täschchen, üppiger Schmuck und hübsche Flechtfrisuren runden das Bild eines hübschen Madls ab.