Tag Archiv: Zeugen

Zwei Schwerverletzte bei Pkw-Zusammenstoß mit Straßenbahn in München-Neuhausen

Eine 18 Jahre alte Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist am Donnerstag, den 21.März, mit der Beifahrerseite mit einer Tram in der Dachauer Straße zusammengestoßen. Die Fahrerin und ihre Beifahrerin wurden dabei schwer verletzt.

 

 

Der schwerer Unfall ereignete sich gegen 22:25 Uhr, an der Kreuzung Dachauer Straße zur Landshuter Allee. Die 18-jährige Pkw-Fahrerin fuhr mit einer 18-jährigen Verwandten und wollte nach links abbiegen. Zeitgleich fuhr ein 52-jähriger Trambahnfahrer mit der Straßenbahn der Linie 20 die Dachauer Straße stadtauswärts. In der Straßenbahnbefanden sich zu diesem Zeitpunkt sieben Fahrgäste. Die Gleise verlaufen in der Fahrbahnmitte der Dachauer Straße.

 

 

Als die 18-Jährige beim Linkabbiegen über die Straßenbahngleise fuhr, prallte die Tram frontal in die  Beifahrerseite des VWs. Dadurch wurde der Pkw nach hinten weggeschleudert, prallte gegen einen Ampelmast, stieß nochmals gegen die vordere rechte Ecke der Tram und kam anschließend auf einer Verkehrsinsel zum Stillstand.

 

Fahrerin und Beifahrerin schwer verletzt

 

Die beiden Frauen im VW wurden schwer verletzt im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die Berufsfeuerwehr München geborgen werden. Sie kamen mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus. Der Trambahnfahrer und die Fahrgäste blieben unverletzt.

Die Kreuzung ist durch eine Ampel geregelt. Wie die Ampelschaltungen zur Unfallzeit waren, bedarf noch weiterer Ermittlungen.

 

25. 500 Euro Sachschaden

 

An Tram, Pkw und Ampel entstand Sachschaden in Höhe von ca. 25.500 Euro. Die Dachauer Straße war für die Unfallaufnahme stadtauswärts komplett und stadteinwärts teilweisegesperrt. Diese Sperrung dauerte ca. 2,5 Stunden.

 

Zeugenaufruf:
Alle die Hinweise zum Unfallhergang, insbesondere zur Ampelschaltung machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen

© Symbolfoto

Vermisste 79-Jährige in Kleinhadern ist Tot

Der Leichnam der Vermissten wurde nun am Donnerstag, 20.03.2019, bei intensiven Suchmaßnahmen in einem Waldstück nahe des ermittelten Abstellorts ihres Pkws im Bereich Buchendorf aufgefunden. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor.

die vermisste Christine N. aus Kleinhadern/München

Seit Freitag, den 8. März, wurde Christine N. aus München-Kleinhadern vermisst. Die 79-Jährige verließ am Freitagmittag ihre Wohngemeinschaft im Bereich der Guardinistraße mit unbekanntem Ziel.

Weiterlesen

v.l. Inspektionsleiter Jürgen Dreiocker, Zvonimir Pittner, Daniel Hecht, Sascha Kaiser, stv. Inspektionsleiter Andreas Ruch, © Polizeiinspektion Germering

Verfolgungsjagd in Germering – Polizei bedankt sich bei mutigen Helfern

Die Germeringer Polizei hat am Donnerstag drei Männer in ihre Inspektion eingeladen, um sich persönlich bei Ihnen für ihre Zivilcourage zu bedanken. Die drei Germeringer hatten Ende Juni einen 18-jährigen Abiturienten überführt, der zuvor eine Schneise der Verwüstung hinterlassen hatte.

Weiterlesen

Polizeiauto im Einsatz, © Symbolfoto

Von Sextäter attackiert – 17-Jährige befreit sich selbst

Eine 17-jährige Schülerin wurde am Dienstag, den 20.06.2017, in Krailling bei München von einem unbekannten Mann sexuell belästigt und festgehalten. Das Mädchen konnte sich aus eigener Kraft befreien.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Zeugenaufruf: Wer kennt diesen Schläger?

Die Bundespolizei sucht derzeit nach einem Unbekannten, der am Freitag, den 17. Februar 2017, völlig unvermittelt einen Mann am Rosenheimer Platz zusammengeschlagen hat. In diesem Zusammenhang werden dringend Zeugen gesucht!

Weiterlesen

© Frühlingsfest München

Zeugenaufruf: Vergewaltigung auf dem Frühlingsfest

Als eine 18-jährige Münchnerin am Freitag (28. April) auf dem Frühlingsfest ihre Freunde aus den Augen verliert, wird sie von einem Unbekannten angefallen und sexuell missbraucht. Die Polizei sucht nach Zeugen. Weiterlesen

Angebliche „Handwerker“ rauben drei Wohnungen durch Trickdiebstahl aus

Zwischen Mittwoch und Freitag vergangener Woche gab es drei Trickdiebstähle im Münchner Stadtgebiet. Falsche Handwerker verschafften sich durch erfundene Geschichten Zutritt zu den Wohnungen und lenkten so die Bewohner ab. Ein zweiter Täter muss während der Ablenkung jeweils den Raub begangen haben. Weiterlesen

Notaufnahme in München , © Symbolbild

Maxvorstadt: Polizei sucht Zeugen einer Schlägerei mit Schwerverletztem

Im Postpalst auf dem Marsfeld kam es zu einer Schlägerei, in dessen Folge eine Mann mit einer schweren Kopfverletzung ins Krankenhaus musste. Die Polizei sucht immer noch nach den Tätern.

Weiterlesen

Pistole, © Symbolfoto

Überfall auf Lebensmittelmarkt – Mitarbeiter mit Pistole bedroht und in Toilette eingesperrt

Am Donnerstagabend wurde ein Lebensmittelmarkt in Trudering überfallen. Ein vermeintlicher „Kunde“ bedrohte zwei Angestellte mit einer Pistole, leerte den Safe und sperrte die Angestellten anschließend in die Mitarbeitertoilette ein. Die Polizei sucht nach Zeugen. Weiterlesen

1 2 3 4 5