Tag Archiv: Zivilcourage

v.l. Inspektionsleiter Jürgen Dreiocker, Zvonimir Pittner, Daniel Hecht, Sascha Kaiser, stv. Inspektionsleiter Andreas Ruch, © Polizeiinspektion Germering

Verfolgungsjagd in Germering – Polizei bedankt sich bei mutigen Helfern

Die Germeringer Polizei hat am Donnerstag drei Männer in ihre Inspektion eingeladen, um sich persönlich bei Ihnen für ihre Zivilcourage zu bedanken. Die drei Germeringer hatten Ende Juni einen 18-jährigen Abiturienten überführt, der zuvor eine Schneise der Verwüstung hinterlassen hatte.

Weiterlesen

Andreas nagel vor 50 bus richtung Moosach bahnhof, © Aktion Münchner Fahrgäste

Trauer um Andreas Nagel – Er stirbt unerwartet an den Folgen einer Lungenembolie

Der Gründer und Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste ist am Freitag unerwartet mit 57 Jahren verstorben. Er war auf dem Weg zum Arzt als er an den Folgen einer Lungenembolie starb. Als Initiator hatte er für viele Verbesserungen rund um den MVV gesorgt und war seit 22 Jahren im Bezirksausschuss. Weiterlesen

Thomas Barth trägt eine Gesichtsmaske, © So sah Thomas Barth nach seiner Gesichtsoperation aus - jetzt wurde er zum Täter gemacht Foto: Red

Wieder bedeutet Zivilcourage zeigen nur Schmerz und Ärger

Thomas Barth wurde Ende Juni am U-Bahnhof Marienplatz brutal zusammengeschlagen, als er Zivilcourage zeigte. Der 21-jährige Schläger, den er stoppen wollte, erstattet jedoch nun paradoxerweise Anzeige gegen Barth. Der wehrt sich. Über einen Fall, in dem von Polizei bis Justiz nicht alles zu passen scheint, in dem aber auch die Täter-Opfer-Rolle verwirrend ist.

Weiterlesen

Auszeichnung der drei jugendlichen Helfer in Dachau., © v. l. n. r. Kriminaldirektor Manfred Frei (Leiter KPI Fürstenfeldbruck), Erster Kriminalhauptkommissar Günther Bihler (Leiter Fachkommissariat K 2), Erwin F., Fabian M, Alexander S., Kriminalhauptkommissarin Forderberg-Zankl (Sachbearbeiterin)  Foto: Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Zivilcourage: Drei Jugendliche für ihr beherztes Einschreiten geehrt

Für ihr schnelles und couragiertes Eingreifen nach einem Handtaschenraub im November, wurden drei junge Dachauer jetzt bei der Kripo Fürstenfeldbruck für ihre Zivilcourage geehrt. Als kleine Anerkennung bekamen sie einen Gutschein.  Weiterlesen

Zivilcourage: Schüler geehrt

Für ihr couragiertes Einschreiten wurden zwei 17-jährige Schüler von der Polizei geehrt. Die beiden haben einem 50-Jährigen vermutlich das Leben gerettet.

Am Samstag, 16.11.2013, eilten Nicholas Martin aus Feldafing und Markus Knobloch aus Berg einem 50-jährigen Mann in Starnberg zu Hilfe, nachdem dieser von einem 39-jährigen Täter ohne ersichtlichen Grund von hinten mit einer Zaunlatte niedergeschlagen  und anschließend massiv gewürgt worden war. Durch das mutige Einschreiten der Schüler, bei dem sie sich einer nicht unerheblichen Eigengefährdung aussetzten, ließ der Täter von dem bereits erheblich verletzten Opfer ab und flüchtete zunächst unerkannt. Der Täter konnte im Zuge der Fahndungsmaßnahmen kurz darauf festgenommen werden. Nach Würdigung der Gesamtumstände kann davon ausgegangen werden, dass die beiden Schüler dem Opfer vermutlich das Leben retteten.

 
Für ihren außerordentlichen Mut und Zivilcourage sprachen jetzt der Leiter der Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck, KD Manfred Frei und der Leiter der Polizeiinspektion Starnberg, EPHK Bernd Matuschek dem Nicholas Martin und  Markus Knobloch ihren Dank und Anerkennung aus. Dieser Anerkennung schloss sich auch der Förderkreis „Bürger und Polizei“ an, der zwei Geschenk-Gutscheine zur Verfügung stellte.
rr/Polizeipräsidium Oberbayern Nord
 

 

1 2