„Tanz den Pegida“: Demo in Faschingskostümen

Montag ist Demo-Tag. Diesmal rufen die Organisatoren der „München ist bunt“ und „Bellevue di Monaco“-Demo zur Verkleidung auf: „Tanz den Pegida“ ist das Motto. Die MVG muss mit Einschränkungen rechnen – alle Infos hier

 

In mehreren bayerischen Städten sind für kommenden Montag (19. Januar) Demonstrationen von Pegida-Gruppen sowie Gegen-Kundgebungen geplant. Die Bündnisse «München ist bunt» und «Bellevue di Monaco» haben in München zum «Tanz den Pegida»-Fasching aufgerufen. Nach dem Motto «Protest muss nicht trist sein» wünschen sich die Veranstalter eine bunte und schrille Kundgebung «für ein buntes und weltoffenes München». 2500 bis 4000 Teilnehmer seien angemeldet, sagte eine Sprecherin der Stadt. Eine Pegida-Gruppe rechnet mit 2000 Teilnehmern. Eine zweite Gruppe startet zu einem Spaziergang auf der Leopoldstraße.

 

Eine Frage, die sich stellt, ist die der Vermummung – während einige Unruhestifter ihr Gesicht verbergen, um unerkannt zu bleiben, ist bei einer generell maskierten Demonstration das Risiko von Ausschreitungen vielleicht höher.

HIER erfahren Sie alles zu den MVG-Beeinträchtigungen

 

 

jn / dpa