Tanz der Marktweiber am Viktualienmarkt: Faschingsendspurt in München

Helau, München! Die närrische Zeit geht mit dem Faschingsdienstag zu Ende. Traditionell fand um 11 Uhr als Faschingshöhepunkt der Tanz der Marktweiber statt.

 

Der Tanz der Marktweiber auf dem Viktualienmarkt läutet am Dienstag (11.00 Uhr) das Ende des Münchner Faschings ein. Traditionell lassen die Standlbesitzerinnen ihre Arbeit am Faschingsdienstag liegen und tauschen Arbeitskleidung gegen bunte Kleider und extravagante Hüte. 14 Tänzerinnen nahmen in diesem Jahr an dem Spektakel teil. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter hat die Veranstaltung am Vormittag eröffnet.

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

 

Der Tanz der Marktweiber zählt zu den Höhepunkten des Münchner Faschings und lockt alljährlich Tausende Schaulustige an. Der Brauch des Markttanzes geht auf den Beginn des 19. Jahrhunderts zurück, wurde allerdings erstmals in den 1950er-Jahren schriftlich dokumentiert. Die farbenfrohen Kostüme der Tänzerinnen repräsentieren den Stand der jeweiligen Marktfrau. So können die Zuschauer erkennen, wer auf dem Viktualienmarkt was verkauft.

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

 

 

Alle Jahre wieder!

 

Auch in den vergangenen Jahren hat das Wetter am Faschingsdienstag keine Rolle gespielt. München hat getanzt und gefeiert.

 

 

Jedes Jahr dasselbe – welches Kostüm ist heuer eigentlich noch „IN“ und welches schon wieder „OUT“? Wir haben für Sie den Kostümcheck gemacht:

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

 

ad/dpa