Ein Taxischild, © Symbolfoto

Taxifahrer erleidet Anfall und erfasst zwei Fußgängerinnen

Ein 54-jähriger Taxifahrer befuhr am Sonntagnachmittag mit seinem Taxi die Schwanthalerstraße stadteinwärts. Er hielt rechten Fahrbahnrand, um seinen Fahrgast aussteigen zu lassen – dann geschah das Unglück.

Ein Zeuge beobachtete, wie der Taxifahrer plötzlich einen Anfall erlitt. Aufgrund der unkontrollierbaren Krämpfe betätigte er das Gaspedal und fuhr los. Er erfasste zunächst eine Baustellenabsperrung, kam anschließend nach rechts ab, touchierte auf dem Gehweg einen Lichtmasten und ein daran angeschlossenes Fahrrad. Das Fahrzeug raste weiter ohne Kontrolle den Gehweg entlang und erfasste frontal zwei Fußgängerinnen. Eine von ihnen, eine 63-jährige Hausmeisterin, wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Die andere, eine 66-jährige Rentnerin, wurde nur leicht verletzt.
Der Taxifahrer war nach dem Unfall nicht ansprechbar und wurde in ein Klinikum gebracht. Der Grund für den Krampfanfall ist bislang noch nicht bekannt.