Ein Taxischild, © Symbolfoto

Taxifahrerin ausgeraubt – Polizei sucht nach Tätern

Eine Taxifahrerin wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag in ihrem Taxi brutal ausgeraubt. Ein Radfahrer beobachtete die Situation, verfolgte die Täter und konnte ihnen die Beute wieder abnehmen. Die Polizei hofft nun auf Hinweise zu den Tätern. 

 

Am Ostbahnhof stiegen zwei Männer um kurz vor Mitternacht in das Taxi der 56-Jährigen. Einer der beiden Männer nahm am Beifahrersitz, der andere am Rücksitz Platz. Als Fahrtziel nannten sie die Süßkindstraße. Nach Erreichen des Ziels, lotsten die Männer die Fahrerin dann noch weiter in die Lüderitzstraße.

 

Dort begann der Fahrgast auf dem Rücksitz plötzlich die Taxifahrerin zu würgen und forderte Geld von ihr. Der zweite Mann durchsuchte das Taxi nach Wertsachen. Mit dem Handy und dem Ausweismäppchen der Fahrerin, sowie den Taxischlüsseln, flüchteten dann die Täter.

 

Ein aufmerksamer 42-jähriger Zeuge, der zufällig am Tatort vorbeikam, verfolgte sie mit seinem Fahrrad. Ihm gelang es, die Männer zu stellen und die Beute zurückzufordern. Die Täter gaben ihm die Gegenstände und flüchteten. Daraufhin brachte der 42-Jährige die Beute zurück zur Taxifahrerin. Eine polizeiliche Sofortfahndung nach den beiden Tätern verlief ohne Ergebnisse, weshalb die Polizei diese Täterbeschreibungen veröffentlichte.

 

Täter 1:

  • Männlich
  • ca. 23 Jahre alt
  • ca. 170 cm groß
  • kurze, schwarzeHaare
  • orientalisches Aussehen
  • trug evtl. eine schwarze Kapuze,
  • sprach akzentfrei Deutsch und kommt nach eigenen Angaben aus dem Irak

 

Täter 2:

  • Männlich
  • ca. 23 Jahre alt
  • ca. 170 cm groß
  • kurze, schwarze Haare
  • orientalisches Aussehen
  • schwarz gekleidet
  • sprach ebenfalls akzentfrei Deutsch und kommt auch nach eigenen Angaben aus dem Irak