Pillen Tabletten Drogen Doping, © Symbolfoto.

Thalkirchen – Drogenhändler festgenommen

Beim Fachkommissariat für Rauschgiftkriminalität wurde gegen einen 34-jährigen Münchner ein Ermittlungsverfahren wegen illegalen Handels mit Kokain und Cannabis geführt.

 

Der 34-Jährige wird beschuldigt, einem 24-Jährigen im Zeitraum von 08.07.2015 bis 19.09.2015, in mindestens acht Fällen Marihuana, Kokain, LSD, Haschisch und Ecstasy verkauft zu haben. Dies konnte bei der Auswertung des Mobiltelefons des 34- Jährigen festgestellt werden.

 

Anfang Dezember 2015 wurde im Postverteilungszentrum Frankfurt am Main ein an den 34-Jährigen adressiertes Päckchen aus Kanada durch das Zollfahndungsamt Frankfurt am Main sichergestellt. Das Päckchen wurde durch Zollbeamte vor Ort untersucht, dabei konnte festgestellt werden, dass sich im Päckchen ca. 110 Gramm Marihuana befinden. Daraufhin wurde das bereits geführte Ermittlungsverfahren gegen den 34-Jährigen an das Kommissariat für unbefugten Handel mit Betäubungsmitteln übergeben.

 

In den frühen Morgenstunden des 24.03.2016 wurde die Wohnung des Mannes durchsucht, dabei konnten diverse Betäubungsmittel (u.a. Marihuana, Haschisch, Ecstasy) und Bargeld sichergestellt werden.

 

Die Polizei geht davon aus, dass das Bargeld aus Rauschgiftgeschäften des 34-Jährigen stammt und dass er damit auch seinen Lebensunterhalt bestreitet. Er wurde zur Prüfung der Haftfrage am 25.03.2016 dem Haftrichter vorgeführt.