Rettungsdienst Symbolfoto, © Rettungsdienst Symbolfoto

Thalkirchen: Frau wird von eigenem Auto eingeklemmt

Sehr viel Pech hatte eine Frau in Thalkirchen; die 44-Jährige wurde von ihrem eigenen Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Wie genau das möglich war, lesen Sie hier.

 

Am gestrigen Mittwochabend gegen 19:50 Uhr fuhr die Frau mit ihrem Peugeot Partner in die Tiefgarageneinfahrt eines Wohnhauses in der Schaftlachstraße ein. Weil die Funkfernbedienung nicht funktionierte, stieg die Frau aus dem Pkw aus und wollte das Tor mit dem Schlüssel manuell öffnen. Plötzlich rollte ihr der Pkw entgegen und klemmte sie zwischen der angrenzenden Wand ein. Um auszuweichen, war es da schon zu spät; die 44-Jährige klemmte zwischen Wand und Fahrzeug und konnte nur durch die Hilfe von Anwohnern befreit werden. Bei der ganzen Sache zog sich die Frau schwere Veretzungen zu. Sie brach sich den Unterschenkelhals und wurde von den eintreffenden Sanitätern direkt in ein Krankenhaus gebracht. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden, vermutlich wurde die Handbremse nicht oder nicht ausreichend angezogen.

 

 

jn / polizei