Thomas Middelhoff stellt Insolvenzantrag

Der ehemalige Arcandor-Chef, Thomas Middelhoff, ist scheinbar vollkomen pleite. Er soll nach Angaben des Amtsgerichts Bielefeld einen Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über sein Vermögen gestellt haben.

 

Der ehemalige Spitzenmanager Thomas Middelhoff hat nach Angaben des Amtsgerichts Bielefeld einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über sein Vermögen gestellt. Sein Anwalt wollte sich dazu bisher laut einem Bericht der Welt noch nicht äußern. Er sitzt derzeit in Untersuchungshaft, nachdem er vom Landgericht Essen wegen Untreue in 27 Fällen und Steuerhinterziehung in drei Fällen zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt worden war.

 

Die Anklagebehörde hatte Middelhoff vorgeworfen, den damals krisengeschüttelten Arcandor-Konzern in den Jahren zwischen 2005 und 2009 zu Unrecht mit ganz oder teilweise privat veranlassten Kosten in Höhe von mehr als 800 000 Euro belastet zu haben. Dabei ging es vor allem um teuere Flüge in Privatjets und Helicoptern und eine Festschrift, für die er sich an den Kassen bedient haben soll.