Tierisch München: die Villa Langohr, ein Gnadenhof für Esel und Pferde

Mit einem großen Herz für Tiere und viel Liebe zum Detail tut Michaela Söldner alles für ihre Schützlinge. In der „Villa Langohr“ finden kranke, alte und traumatisierte Esel und Pferde ein Zuhause. Vor 15 Jahren hat alles mit zwei Ponys begonnen. Mittlerweile genießen hier auf dem Gnadenhof bei Iffeldorf 14 Tiere ihren Ruhestand. Und die Eselherde lässt auch nicht lange auf sich warten.

 

Gemeinsam mit ihrem Mann versorgt Michaela die „Langohren“ jeden Tag. Sie übernehmen alle Pflichten und auch alle Kosten. Rund 2000 Euro monatlich geben die beiden für Medikamente, Futter, Pacht und die Instandhaltung des Gnadenhofs aus.

Immer wieder muss sich Michaela von ihren Schützlingen verabschieden, denn schließlich ist die „Villa Langohr“ ein Gnadenhof. Doch, sobald eines der Tiere im Esel- oder Pferdehimmel angekommen ist, bedeutet das gleichzeitig, dass ein neuer Bewohner hier ein Zuhause findet.

 

 

Auch, wenn Michaela die Arbeit und die Kosten des Gnadenhofs stemmen kann. Kleine Gefallen, Sachspenden oder Tierpatenschaften sind eine große Unterstützung für die Familie. Denn so kann Michaela auch in Zukunft Eseln und Pferden ein Zuhause bis zum Lebensende geben.

Sie wollen der Villa Langohr helfen? Und den Gnadenhof unterstützten?
Dann gibt es hier mehr Informationen und Kontaktdaten.

 

Michaela Söldner: villalangohr@gmx.de

 

 

ed