Tierisch München: Gockel sucht Hühnerschar und Kater-Duo will die Welt erobern

Seit vielen Jahren stehen eine Handvoll langjähriger, erfahrener Tierschützer, private Pflegestationen und Tierärzte hinter dem Tierschutzverein Schlupfwinkel e.V. Mittelpunkt des Vereins ist die Katzenstation von Heide Hagl im Notzingermoos (Landkreis Erding). Hier laufen die Fäden zusammen, hier treffen sich alle ehrenamtlichen Helfer, von hier aus wird alles organisiert.

 

Und hier werden Katzen, Kleintiere und Vögel aufgenommen, aufgepäppelt und vermittelt. Ein besonderes Anliegen des Vereins ist auch die Fortführung des Kastrationsprojektes für herrenlose, wilde Katzen. So wird unerwünschte bzw. unkontrollierbare Vermehrung verhindert. Hierfür kämpf das Team, denn so kann viel Leid für die Tiere verhindert werden. Wir wollen einige Schützlinge vorstellen.

 

5 Hähne suchen Hühnerschar

  • Circa 1 Jahr alt
  • Suchen Gruppe mit mindestens 6 Hühnern
  • Werden bis zu 7 Jahre alt
  • Sollen ein langes und glückliches Lebens als Hahn im Korb führen
  • Wollen in eine ländliche Region ziehen

 

 

Vorgeschichte

Die fünf Hähne kamen vor Kurzem gemeinsam zum Tierschutzverein Schlupfwinkel e.V. Sie waren in einem Münchner Villenviertel zusammen gehalten worden. Für die Nachbarschaft waren die Gockel viel zu laut und lebten nicht in einer geeigneten Umgebung. Sie hübschen Hähne sind circa ein Jahr alt, gesund und suchen nun ein neues, passendes und artgerechtes Zuhause.

 

Charakter

Hähne sind laut und früh wach. So auch die Gockel aus dem Tierschutzverein Schlupfwinkel e.V. Außerdem wollen die Tiere im wahrsten Sinne des Wortes „Hahn im Korb“ sein. Jeder Gockel soll deshalb zu einer Gruppe mit mindestens sechs Hennen in eine ländliche Umgebung ziehen. Die Hähne werden natürlich nicht zum Schlachten abgegeben, sondern damit sie eine Hühnerschar beglücken können.

Wer sich für die Gockel interessiert, kann sich beim Tierschutzverein Schlupfwinkel e.V. telefonisch melden und die Hähne besichtigen.

 

 

Terry und Budy

  • 5 Monate alt, männlich
  • Geimpft und kastriert
  • Sollen zusammenbleiben
  • Suchen Freilauf oder vernetzten Balkon

 

 

Vorgeschichte

Mit Futterstellen auf dem Land und Kastrationsaktionen versucht der Tierschutzverein Schlupfwinkel e.V. das Leid von Katzen zu verringern. Kranke Katzen werden medizinisch versorgt, männliche Tiere kastriert und Kitten aufgepäppelt. Viele Katzen werden schnell zutraulich und genießen denn Kontakt zu Menschen. Viele wilde Katzen werden in der Pflegstation von Heide Hagl umsorgt und sind dann bereit in ein neues Zuhause zu ziehen. So auch die beiden Kater Terry und Budy.

 

Charakter

Die beiden Kater sind kastriert, geimpft und circa fünf Monate alt. Sie suchen ab sofort ein neues Zuhause. Terry und Budy wollen gerne zusammen bleiben, das gibt ihnen Sicherheit. Denn die Kater sind noch ein wenig scheu. Das wird sich aber mit etwas Geduld und Katzenspielzeug bestimmt bald ändern. Terry und Budy wünschen sich Freigang, mit einem vernetzten Balkon sind sie aber auch zufrieden. Sie wollen gerne in eine ruhige Umgebung ziehen, mit wenig Verkehr, viel Platz und ohne kleinen Kindern, da diese wahrscheinlich etwas zu hektisch für die Kätzchen sind.

 

Alle Schützlinge und mehr Infos über den Tierschutzverein Schlupfwinkel e.V. gibt es hier.