© (Symbolfoto)

Tierquälerei in Geretsried: Unbekannter schneidet Pferd ein Stück vom Ohr ab

In Geretsried (südlich von München) scheint ein brutaler Tierquäler unterwegs zu sein. Wie die Polizei mitteilt, habe ein Unbekannter einem Pferd ein Stück von Ohr abgeschnitten. Nun wird um Hinweise durch mögliche Zeugen gebeten.

 

Es ist ein abstoßender Verstoß gegen das Tierschutzgesetzt. Wie die Polizei in Geretsried mitteilt hat ein unbekannter Täter einem Pferd im Ortsteil Buchberg ein Stück vom Ohr abgeschnitten.

 

Eine 22 Jährige Geretsriederin hatte ihr Reitpferd in einem Sommerstall untergebracht. Als Sie ihr Pferd das nächste Mal besuchte stellte Sie fest, dass es verwundet ist. Im Zeitraum vom 10.08.2014 bis 13.08.2014 muss ein Unbekannter sich dem Tier genähert und haben und ihm ein stück vom Ohr abgeschnitten haben.

 

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Ob es sich bei dem Täter um eine Frau oder einen Mann handelt, oder sogar mehrere Täter am Werk waren ist noch völlig offen. Deshalb bittet die Polizeidienststelle in Geretsried um Hinweise aus der Bevölkerung, falls verdächtige Wahrnehmungen gemacht wurden.

Wer entsprechende Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Die Rufnummer lautet: 08171-93510

 

(Symbolfoto)

 

Ort des Geschehens:

Lesen Sie auch:

Hauptbahnhof München: Illegaler Handel mit Hundewelpen

Welpenhandel am Hauptbahnhof: So geht es den geretteten Hunden