Versteigerung der Fundsachen am Münchner Flughafen

Tipp fürs Wochenende: Versteigerung der Flughafen-Fundsachen

München – Skurrile Fundsachen sowie allerhand Nützliches und Unnützes können Interessenten wieder am Flughafen München ersteigern. Unter den Utensilien, die am kommenden Samstag (9. Juni) auf der Ismaninger Festwoche unter den Hammer kommen sollen, befinden sich neben einer Motorsäge und einem Heckenschneider auch ein Klappstuhl, Konfetti-Kanonen und ein Windrad-Bausatz.

 

Und selbst wer noch etwas für den Camping-Urlaub braucht, kann ein Zelt, einen Campinggaskocher oder eine Reisedusche ersteigern, wie der Flughafen München am Montag mitteilte. Außerdem gibt es auch Überraschungskoffer bzw. eigens für die Versteigerung gepackten Themenkoffer.

 

Aber auch Hochwertiges sollen an den Mann oder die Frau gebracht werden: Auf neue Besitzer warten unter anderem Laptops und Kameras, E-Book-Reader bis hin zu Navigationsgeräten und Fitness-Trackern. Nicht zu vergessen: Auch Kleidung, Schmuck und Uhren sind dabei. Ein Teil der Erlöse wird für karitative Zwecke in der Flughafenregion verwendet.

 

Die Versteigerung beginnt um 13.00 Uhr im Festzelt in Ismaning. Interessenten haben am Versteigerungstag von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr die Gelegenheit, die Fundsachen vorab zu besichtigen. Die ersteigerten Fundsachen müssen bar bezahlt werden.

 

dpa