Polizeiauto im Einsatz, © Symbolfoto

Todesursache eines 45-jährigen Münchners geklärt

August 2016: Ein 45-jähriger Münchner wird tot in seiner Wohnung in München-Haidhausen aufgefunden. Arbeitskollegen verständigten die Polizei nachdem er nicht zur Arbeit kam.

 

Eine Oduktion erbrachte zunächst keine Klarheit über seine Todesursache. Nachdem eine chemisch toxikologische Untersuchung durchgeführt wurde, kam heraus, dass der 45-Jährige an den Folgen seines Drogenkonsums verstroben ist.

 

Es handelt sich somit um den 17. Rauschgifttoten im Bereich des Polizeipräsidiums München im Jahr 2017.

 

Vergleichszahlen:

2016: 18 Personen
2015: 23 Personen