Tödlicher Tauchausflug

Im Walchensee ist am Mittwoch mittag ein 46-jähriger Mann bei einem Tauchgang mit zwei Bekannten tödlich verunglückt.  Das teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mit.
In 38 Meter Tiefe sei der Atemregler des Mannes vereist. Ein zweiter Taucher versorgte ihn daraufhin  mit seinem eigenen Gerät mit Sauerstoff. Beim Auftauchen war der 46-jährige jedoch zu schnell und beachtete nicht, dass beim Aufstieg aus solch einer Tiefe Pausen zum Druckausgleich eingelegt werden müssen, so die Polizei. Die genaue Todesursache ist noch nicht geklärt.
mh / Polizei