Mann überquert Gleise in München und wird vom Zug erfasst., © Symbolfoto - Foto: Polizei

Tödlicher Unfall: 17-Jähriger von S-Bahn überrollt

In der Nacht auf Diesntag ist in Neubiberg ein 17-Jähriger von einer S-Bahn erfasst und getötet worden. Der junge Mann hatte nach einem Besuch auf der Wiesn eine Gleisanlage überquert und dabei vermutlich eine anfahrende S-Bahn nicht bemerkt.

 

Am Dienstag ist gegen 01:30 Uhr ein 17-Jähriger Schüler aus München von einer S-Bahn erfasst worden. Der junge Münchner starb noch am Unfallort. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 17-Jährige kurz zuvor auf dem Oktoberfest. Er wurde von einem Bekannten in den südlichen Landkreis nach Hause begleitet. Dort entschloss er sich wohl noch seine Freundin zu besuchen, weswegen er zu Fuß nach Neubiberg ging.

 

Dabei überquerte er eine Gleisanlage. Trotz sofort eingeleiteter Gefahrenbremsung des Zugführers, der mit dem leeren S-Bahnzug von Höhenkirchen nach München unterwegs war, wurde der Schüler von der S-Bahn frontal erfasst. Der 44-jährige S-Bahnfahrer wurde vor Ort psychologisch vom KIT betreut. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kann ein Suizid ausgeschlossen werden. Der Bahnverkehr wurde im Unfallabschnitt unterbrochen. Die Gleissperre dauerte von 01:35 Uhr bis 03:10 Uhr.

 

Alle Polizeibebichte vom Oktoberfest finden Sie hier.