Rettungswagen im Einsatz, © Rettungswagen im Einsatz - Symbolbild

Tödlicher Unfall: Frau wird in München von Kleintransporter überfahren

Eine 69-jährige Passantin wurde am Donnerstag  beim Überqueren der Berg-am-Laim-Straße von einem Kleintransporter erfasst und schwer verletzt. Sie erlag noch am selben Tag Ihren Verletzungen.

 

Es ist der 22.11. um 14 Uhr mittags, als die 69-Jährige im Beisein ihres Ehemannes die Berg-am-Laim-Straße entlanglief. An der Kreuzung zur Ampfinger Straße überschritt sie eine rote Ampel. Ein 48-jähriger Fahrer eines Kleintransporters, der die Kreuzung überqueren wollte, konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und kollidierte mit der Frau. Diese schleuderte durch den Aufprall über die Straße.

 

Die schwerverletzte Rentnerin wurde mit einem Rettungswagen in Begleitung eines Notarztes in eine Münchner Klinik gebracht. Sie erlag jedoch dort ihren schweren Verletzungen.

 

Nachdem Feuerwehr und Rettungsdienst die Beteiligten erstversorgte, wurde zur Betreuung der drei Insassen des Fahrzeuges und des Ehemannes ein Krisenintervenionsteam hinzugeschaltet. Aufgrund des Unfalls musst die Berg-am-Laim-Straße stadtauswärts bis zur Friedensstraße vollständig gesperrt werden.

 

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, hier insbesondere der Fahrer des auf dem Linksabbiegerfahrstreifen stehenden Lkw, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.