Zug Schild Gleise nicht betreten - Unfall S-Bahn, © In Laim ist eine Leiche neben den Bahngleisen entdeckt worden.

Tödlicher Unfall in Laim: Fußgänger von S-Bahn erfasst

Kurz nach dem Bahntunnel in Laim ist am Mittwoch in München eine männliche Leiche neben den Bahngleisen entdeckt worden. Die Polizei vermutet, dass der Mann neben den Gleisen ging und dabei von einem Zug erfasst wurde.

 

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ging eine bislang unbekannte männliche Person zwischen Dienstag, 30.06.2015, 19.00 Uhr und Mittwoch, 01.07.2015, 13.45 Uhr, neben den Gleisen der S- Bahnstammstrecke zwischen Laim und Pasing entlang.

 

Dabei schob er ein graues Damenfahrrad der Marke Tourrex Hiten. Eine entgegenkommende S-Bahn streifte ihn und er stürzte durch die Wucht des Zusammenstoßes eine Böschung hinab. Dort blieb er mit tödlichen Verletzungen liegen. Am Mittwoch, 01.07.2015, gegen 13.45 Uhr, bemerkte ein S-Bahnführer die Leiche neben den Gleisen. Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der Person feststellen.

 

Der unbekannte Mann wurde ins Institut für Rechtsmedizin gebracht, um eine Obduktion durchzuführen, die weitere Hinweise auf die Todesumstände ergeben soll. Die S-Bahnstammstrecke war zwischen 14.10 Uhr bis 17.30 Uhr gesperrt, es kam dabei zu erheblichen Behinderungen im Personennahverkehr.

 

Sehen Sie in diesem Video: Einfahrende S-Bahnen werden leicht überhört:

 

Bereits mehrere Fälle in diesem Jahr

 

Ein 55-Jähriger wollte Mitte März in Unterschleißheim die Gleise überqueren und wurde von einem Regionalzug erfasst.  Anfang März war ein 22-jähriger Student in das Gleisbett am Rosenheimer Platz gefallen und anschließend von einer S-Bahn überrollt worden. Mehr dazu lesen Sie hier.  Auch im Februar hatte sich ein tödlicher Unfall auf dem Münchner Bahnnetz ereignet. Eine 18 Jährige ist von einer S-Bahn überfahren und getötet worden.