Tödlicher Unfall – LKW erfasst Person auf Fahrrad

In München hat sich am Mittwochmorgen ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Ein LKW hat dabei eine Frau auf ihrem Fahrrad übersehen und erfasst. 

 

 

 

Ein 45-jähriger Kraftfahrer fuhr mit seinem Lkw am Mittwoch, 21.09.2016, gegen 09.20 Uhr, auf der Lassallestraße stadteinwärts. An der Kreuzung mit der Triebstraße wollte er bei Grünlicht nach rechts abbiegen. Zur selben Zeit fuhr eine 30-jährige Münchnerin mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg der Lassallestraße ebenfalls stadteinwärts. Sie wollte bei Grünlicht die Kreuzung geradeaus überqueren. Beim Rechtsabbiegen übersah der Lkw-Fahrer die Radfahrerin. Sie wurde vom Frontbereich des Lkw erfasst, unter diesen gezogen und anschließend überrollt. Hierdurch erlitt sie tödliche Verletzungen. Im Rahmen der Unfallaufnahme, der Bergung der beteiligten Fahrzeuge und der gutachterlichen Tätigkeit, musste die Triebstraße ab der Landshuter Allee und über den Kreuzungsbereich mit der Lassallestraße für 3,5 Stunden in westlicher Fahrtrichtung komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde großräumig abgeleitet. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Straßen- und öffentlichen Nahverkehr.