Am Wochenende verunglückten drei Motorradfahrer tödlich., © Symbolbild

Tödlicher Verkehrsunfall bei Glonn

Gestern früh gegen 07:30 Uhr kam es auf der Straße zwischen Buck und Glonn im Landkreis Ebersberg zu einem schlimmen Verkehrsunfall. Dabei verstarb ein 22-Jähriger.

 

Schnee und Glätte haben ihr nächstes Opfer gefordert. Ein 22-Jähriger aus Ebersberg wurde gestern früh mit seinem Toyota nach einem Überholmanöver auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dabei drehte er sich um 90 Grad, sodass er nun quer auf der Straße stand.

 

Ein entgegenkommender VW, den eine 54-jährige Frau fuhr, konnte nicht mehr ausweichen und knallte frontal in die Beifahrerseite des Toyotas. Der Wagen wurde bis zur Fahrzeugmitte eingedrückt, der VW stark an der Front deformiert.

 

Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der junge Ebersberger schwere Verletzungen, denen er noch am Unfallort erlag. Er musste von den Einsatzkräften der Feuerwehr geborgen werden, da der Toyota zu stark eingedellt war. Wegen der Aufräumarbeiten musste die Straße für längere Zeit komplett gesperrt werden.

 

Die Fahrerin des VWs musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Ebersberg gebracht werden. Zudem befanden sich zehn Hunde in ihrem Auto, von denen einige beim Aufprall leicht verletzt wurden.

 

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang dringend davor, vorsichtig zu fahren. Die Gefahr auf glatter Straße wegzurutschen, sei momentan sehr hoch.