Tragisch – 84-Jährige ertrinkt im Klinik-Teich

Nachdem eine 84-jährige Patientin einer Klinik am Mittwochabend vermisst worden war, suchten das Klinikpersonal und die Polizei nach der Frau. Die Seniorin wurde am späten Abend leider nur mehr tot gefunden, sie war in einem kleinen Teich ertrunken.

 

Bad Tölz/München – Bei einem routinemäßigen Durchgang war am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr vom Klinikpersonal festgestellt worden, dass eine 84 Jahre alte Patientin nicht in ihrem Zimmer war. Nachdem die Polizei verständigt worden war, suchten die Beamten und das Personal nach der Vermissten.

 

Gegen 23.45 Uhr fand ein Diensthundeführer die Gesuchte auf dem weitläufigen Gelände der Klinik, ein Notarzt konnte aber nur mehr den Tod der Frau feststellen. Sie war in einem kleinen, künstlich angelegten und nur etwa 40 Zentimeter tiefen Teich ertrunken.

 

Beamte des Weilheimer Kriminaldauerdienstes (KDD) übernahmen die Ermittlungen. Hinweise auf ein Fremdverschulden ergaben sich für die Kripo-Beamten keine, nach jetzigem Stand der Ermittlungen muss von einem Unfallgeschehen ausgegangen werden.

 

mk