Rettungswagen im Einsatz, © Rettungswagen im Einsatz - Symbolbild

Tragischer Unfall: 6-jähriges Kind von Bus überrollt

Am gestrigen Dienstag kam es am Nachmittag gegen 15:50 Uhr zu einem tragischen Unfall auf der Stäblistraße. Dabei wurde ein kleiner Junge von einem Bus überrollt.

 

Die Mutter und ihr 6-jähriger Sohn warteten an der Haltestelle „Bad Forstenried“ auf ihren Bus. Zu der Zeit stand dort ein Reisebus, der Fahrgäste aussteigen ließ. Das Kind lief plötzlich hinter diesem Reisebus auf die Straße. In genau diesem Moment kam aus der entgegengesetzten Richtung ein Linienbus gefahren, der in die Haltestelle auf der anderen Straßenseite einfahren wollte.

 

Der 41-jährige Fahrer des Linienbusses konnte den 6-Jährigen nicht mehr rechtzeitig erkennen und streifte ihn mit dem vorderen linken Fahrzeugeck. Der Junge fiel zu Boden und dabei überrollte der linke Vorderreifen des Busses beide Beine des Kindes.

 

Der Junge erlitt schwere Verletzungen und wurde bis zum Eintreffen des Notarztes von Polizeibeamten versorgt. Anschließend wurde er in ein Krankenhaus zur stationären Betreuung gebracht und befindet sich derzeit in ärztlicher Behandlung. Auch der Busfahrer musste betreut werden, da er unter Schock stand. Die Stäblistraße musste für kurze Zeit gesperrt werden, was aber keine größeren Verkehrsbehinderungen verursachte.