Burschen klauen Maibaum des Augustiner-Kellers, © Symbolbild

Traktorreifen bei Philipp Lahms Kindheits-Fußballverein abgefackelt

In der FT Gern machte der heutige Fußballstar seine ersten fußballerischen Erfahrungen. An der Ecke des Vereins gab es heute eine Art Botschaft himmlischer Natur.

 

Gegen 03:00 Uhr am Morgen wurde durch Verkehrsteilnehmer ein brennender Hinterreifen eines Traktors an der Landshuter Alle am Mittleren Ring entdeckt.

 

Die Maschine stand bereits seit Längerem an diesem Ort und war in der Nacht allem Anschein nach vorsätzlich angezündet worden. Vorbeifahrende Zeugen des Brandes riefen schließlich den Notruf. Eine Streife konnte den Brand mit Hilfe eines Feuerlöschers löschen. Der Schaden beläuft sich nach Schätzung auf ca. 800 Euro.

 

An der Ecke Landshuter Allee – Hanebergstraße steht der Deutz-Traktor bereits für geraume Zeit. An dieser Ecke residiert die Freie Turniermannschaft München-Gern, der frühere Kinder-Verein des FC Bayern Spielers Philipp Lahm. An dem Traktor hing ein Schild mit der Aufschrift „Gott.de“ – womöglich fühlte sich der Brandstifter von dieser frommen Botschaft provoziert.

 

Vielleicht war dieser Vorfall ja eine Art himmlische Bestätigung bezüglich des angekündigten Rückzugs des Fußballgottes“  aus dem Profisport am Ende der laufenden Saison

 

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zum Brand 08.03.17 gegen 03:00 Uhr machen können. Hinweise bitte an das Kommissariat 13 (Tel.: 089/2910-0), oder an jede andere Polizeidienststelle.

 

kw