Unfall zwischen Auto und Tram in München, © Foto: Berufsfeuerwehr München

Trambahn kracht in Pkw

Oberföhring – Eine Autofahrerin stieß beim Wenden mit einer Trambahn zusammen. Sie wurde in ihrem Auto eingeklemmt und zog sich schwere Verletzungen zu.

 

Am Samstagmorgen fuhr eine Autofahrerin die Cosimastraße stadteinwärts entlang. An der Einmündung zum Hochstiftsweg wollte sie bei Grün, allerdings auch bei geltendem Wendeverbot, wenden. Dabei übersah sie die zur gleichen Zeit stadteinwärts fahrende Tram, die ebenfalls grünes Licht hatte.

 

Tram-Unfall - Die Retter vor Ort, © Foto: Berufsfeuerwehr München

 
Trotz Notbremsung krachte die Tram in den Pkw der 50-Jährigen Frau und drückte den Wagen gegen einen Strommasten, wodurch die Autofahrerin eingeklemmt und von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden musste. Sie erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht.
Die Cosimastraße sowie das Hochgleis wurden zur Unfallaufnahme für mehrere Stunden gesperrt.

 

Einsatzkräfte bergen das Fahrzeug nach dem Unfall mit einer Tram, © Foto: Berufsfeuerwehr München

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Da er Kopfhörer trug, überhörte ein 17-Jähriger im März beim Überqueren der Gleise die Warnsignale einer Trambahn, wurde von ihr erfasst und schwer verletzt. Mehr dazu lesen Sie hier. Mit ihrem Leben musste auch eine 15-Jährige im März bezahlen. Sie wurde unter einer Tram eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie verstarb noch am Abend des Unfalls im Krankenhaus. Mehr dazu hier.

 

Video : Kopfhörer auf, Smartphone in die Hand und losmarschieren. Immer häufiger kapseln sich Fußgänger durch Musik und Handy nahezu komplett vom Straßenverkehr ab. Mit teilweise verheerenden Folgen: