Bargeld in Geldscheinen, © Dreiste Masche: Der Wechseltrick

Trickbetrug: Mann beklaut Schnellrestaurant in der Klenzestraße

Durch ein geschicktes Ablenkungsmanöver hat ein Mann seine Kasse etwas aufgebessert. Er hat den Kassierer eines Schnellrestaurants in der Klenzestraße mit seinem Gerede so verwirrt, dass der vom Diebstahl nichts bemerkte. Der Täter konnte samt Beute entkommen.

 

„Zeigen Sie doch mal die neuen Scheine.“ So oder so ähnlich hat ein Mann am Sonntagabend einen Kassierer in einem Schnellrestaurant in der Klenzestraße in ein Gespräch über den Unterschied zwischen den neuen und den alten Geldscheinen verwickelt, als er seine Cola an der Kasse bezahlte.

 

Beherzt fasste er gleich selbst in die Kasse und holte sich die Scheine zur genaueren Ansicht heraus. Er blätterte das Bündel durch und lenkte den Kassierer durch sein Gerede und wilde Gesten ab. Anschließend gab er das scheinbar vollzählige Bündel zurück, verabschiedete sich und ging.

 

Dass in der Kasse Geld fehlte bemerkte der Geschäftsinhaber erst am nächsten Tag. Auf den Videoaufzeichnungen ist die Masche des Täters gut zu erkennen. Der Kassierer bemerkte nicht, dass der Mann seine linke Hand von den Scheinen zurückzog und einen in seine Jackentasche steckte.