Raub Diebstahl Überfall Geldbeutel, © Symbolfoto

Trickdiebstahl durch falsche Handwerker

Am Dienstag, gegen 16.45 Uhr, wurde eine 93-jährige Rentnerin in Schwabing Opfer von Trickbetrügern.

 

Die Rentnerin kam gerade vom Einkaufen zurück zu ihrem Wohnanwesen. Schon am Hauseingang wurde sie von zwei Männern angesprochen und auf ein Plakat aufmerksam gemacht, dass auf einen vermeintlichen Wasserschaden hinweisen würde. Die Männer gaben an, dass sie nun in den Keller und in ihre Wohnung müssten, um etwas zu reparieren.

 

Einer der beiden Männer ging in Richtung Keller, der zweite folgte der 93-Jährigen in ihre Wohnung. Im Badezimmer sollte die Rentnerin immer wieder die Wasserhähne auf- und zudrehen sollte. Nachdem der Mann die Wohnung der Rentnerin verlassen hatte, informierte sie sofort ihren Nachbarn, um ihm von dem Wasserschaden zu erzählen. Da der Nachbar von dem Schaden nichts wusste, sah die Rentnerin nach ihren Wertgegenständen und ihrem Bargeld, welches fehlte.

 

Vermutlich ist der zweite Mann, welcher zunächst in Richtung Keller ging, erneut in die Wohnung gegangen und hat die Gegenstände aus dem Wohnzimmer entwendet.

 

Täterbeschreibung:

Täter 1:

Männlich, zwischen 30-50 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schlanke Figur, mittelblonde krause kurze Haare, sprach hochdeutsch, bekleidet mit heller Hose und einem hellen Oberteil.

Täter 2:

Männlich, zwischen 30-50 Jahre alt, ca. 165 cm groß, kräftige Figur mit Bauchansatz, dunkle Haare, dunkler Teint, bekleidet mit älterer Kleidung, etwas schmuddelig.

Zeugenaufruf:

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Gundelindenstraße / Dietlindenstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Trickdiebstahl stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

mhz/Polizeipräsidium München