Trickfilmer aus München haben Chancen auf den Oscar

Es ist die begehrteste Film-Trophäe der Welt: Der Goldene Mann wird wieder vergeben, und auch Kandidaten aus München haben Chancen.

Einer ist aber erstmal enttäuscht: Daniel Brühl hat es wider erwarten nicht zu einer Nomonierung gebracht. Der deutsche Schaupieler hatte sich für seine Rolle als Rennfahrer Niki Lauda große Hoffnungen gemacht – nichts war´s.

 

Dafür können andere die Daumen drücken: Jan Lachauer und sein Kollege Max Lang sind mit ihrer Kinderbuchverfilmung „Room on the Broom“ einer fünf Oscar-Anwärtern in der Kategorie „Bester animierter Kurzfilm“.

 

Der Weltraumthriller „Gravity“ und die Kriminalkomödie „American Hustle“ gehen als Favoriten ins Oscar-Rennen. Beides amerikanische Produktionen, nominiert unter anderem in den Kategorien „Bester Film“ und Regie.

 

 

jn