Notaufnahme in München , © Symbolbild

Tritte verletzen Schüler schwer – Notoperation rettet sein Leben

Letzten Freitag wurde ein 17-jähriger Schüler aus München im Englischen Garten von zwei bislang unbekannten Tätern zusammengetreten und dabei schwer verletzt. Nur durch eine Notoperation konnte sein Leben gerettet werden. 

 

 

Am Freitag, 10.04.2015, gegen 21.00 Uhr, befand sich ein 17- jähriger Schüler aus München mit seinen Freunden auf einer großen Wiese im Englischen Garten. Er saß am Boden und hatte die Arme um seine Knie gelegt. In dem Augenblick trat eine Gruppe mehrerer junger Männer auf die Schülergruppe zu und fragte die Feiernden nach Bier und Zigaretten.

 

Der 17-Jährige forderte die Unbekannten auf zu gehen. Darüber verärgert trat ein Unbekannter aus der Gruppe, vermutlich zweimal, gegen den Rücken des Geschädigten. Dieser zuckte dabei jeweils zusammen. Dann entfernte sich die Tätergruppe und sprach andere Besucher des Englischen Gartens auf Zigaretten an.

 

Die Gruppe des 17-Jährigen feierte weiter. Als es dem Geschädigten jedoch immer schlechter ging, entfernte er sich zu einer Bank. Dort bekam er Atemnot und Passanten verständigten den Notruf.

 

Notoperation wegen Milzriss 

 

Unter extremen Schmerzen kam der 17-jährige Schüler in ein Krankenhaus, wo anschließende Untersuchungen ergaben, dass er einen Milzriss erlitten hatte und bereits über 1 Liter Blut verloren hatte. Nur durch eine Notoperation, bei welcher die Milz geklebt wurde, konnte sein Leben gerettet werden.

 

Die Polizei wurde am Samstag, 11.04.2015, durch das Krankenhaus verständigt. Der Geschädigte war zunächst nicht vernehmungsfähig und befindet sich nach wie vor in stationärer Behandlung.

 

 

Täterbeschreibung:

1.Täter: Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 185-190 cm groß, trainierte muskulöse Figur, Drei-Tage-Bart, schwarze Haare, südeuropäischer Typ, sprach deutsch mit Akzent. Bekleidet mit schwarzer Lederjacke und dunkler Jeans

2.Täter: Männlich, ca. 20 Jahre alt, etwa identische Größe und identisches Aussehen wie Täter 1. Bekleidet mit weißer Jacke, welche rote Streifen auf Brusthöhe hatte.

 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 24, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

 

Polizeimeldung Präsidium München