Auto fährt in frischen Asphalt., © Foto: Polizei

Trotz Absperrung: Auto fährt in frischen Asphalt

Taufkirchen – Landkreis München: Ein Autofahrer ignorierte sämtliche Absperrungen und Warnungen und fuhr so direkt in frischen Asphalt. 

 

Am Sonntag (17.07.2016) war die Polizei wieder einmal mit einem kuriosen Fall konfrontiert. Gegen 11:45 Uhr war ein bislang unbekannter Fahrer mit seinem Opel aus Richtung IKEA kommend zum Flughafen unterwegs. Er wollte an der Anschlussstelle Taufkirchen Ost der A8 auf die Autobahn in Richtung Salzburg auffahren.

 

Genau diese Auffahrt, der „Ast E – M“, war allerdings zu diesem Zeitpunkt gesperrt, da im Auftrag der Autobahndirektion Südbayern eine neue Deckschicht aufgetragen worden war. Der Fahrer umfuhr mit seinem Auto, einem Leihwagen, alle Absperrungen und beachtete mehrere Rufe und Gesten der dort arbeitenden Bauleute nicht.

 

So fuhr er dann direkt in den frischen, noch nicht ausgewalzten Asphalt (Temp. Ca. 140°C – 160°C). Erst hinter einem Asphaltfertiger kam er zum Stehen und setzte zurück. Er teilte dem Baustellenpersonal noch mit, dass er es eilig habe und fuhr daraufhin davon.

 

Bei dem Opel handelt es sich um ein nagelneues Leihfahrzeug. Welche Schäden am Auto aufgetreten sind, kann man noch nicht sagen. Die Daten des Fahrzeugführers werden jedoch jetzt über den Vermieter ermittelt. Den Schaden in Höhe von etwa 1.100 Euro darf die Versicherung des Fahrzeughalters begleichen.

 

Polizei/jl