Polizei hält Autofahrer auf., © Symbolfoto

Trunkenheit am Steuer: 15 000 Euro Strafe

Das wird teuer! Beamte der Bundespolizei am Münchner Flughafen nahmen am Montagabend einen 39-Jährigen fest, der zur Fahndung ausgeschrieben war. Der in Shanghai wohnhafte 39-Jährige war vom Amtsgericht Nürnberg im November 2012 zur Zahlung von 15.000 Euro oder Ersatzfreiheitsstrafe von 40 Tagen verurteilt worden, weil er betrunken mit dem Auto gefahren war.

Seit Januar diesen Jahres wurde nach ihm gefahndet, da er sich bisher der Strafverfolgung entzogen hatte und den geforderten Geldbetrag sowie eine Restfreiheitsstrafe von 37 Tagen schuldig geblieben war. Die Beamten nahmen den 39-Jährigen fest. Da er den Restbetrag nicht zahlen konnte, lieferten die Bundespolizisten ihn nach Abschluss ihrer Ermittlungen in die Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim. Dort muss der 39-Jährige jetzt die Restfreiheitsstrafe absitzen.

rr/Bundespolizei