1860 Teamfoto Fussball

TSV 1860 München: Löwen verkaufen Keeper Kiraly an den FC Fulham

Torhüter Gabor Kiraly verlässt den Fußball-Zweitligisten TSV 1860 München. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, wechselt der 38-Jährige mit sofortiger Wirkung zum englischen Zweitligisten FC Fulham mit Trainer Felix Magath.

 

„Aus Respekt gegenüber Gabor“ seien die Verantwortlichen dem Wunsch nachgekommen, den Torwart ziehen zu lassen, sagte 1860-Sportdirektor Gerhard Poschner. Über die Transfermodalitäten wurde zwischen den beiden Vereinen Stillschweigen vereinbart.

 

„Ich möchte mich ganz besonders bei unseren Fans bedanken, die immer hinter der Mannschaft und mir standen. Die Löwen werden immer zu meinem Leben gehören“, sagte Kiraly nach Bekanntgabe seines Wechsels. Der ungarische Schlussmann trug in insgesamt 168 Spielen das Trikot des TSV 1860 München. Er war im Sommer 2009 von Bayer Leverkusen zu den Sechzigern gewechselt. In der Bundesliga machte er sich als Schlussmann von Hertha BSC zwischen 1997 und 2004 einen Namen.

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

 

Gabor Kiraly hütete die ersten beiden Saisonspiele das Tor der Münchner Löwen.
Nach einem im Konflikt mit Gary Kagelmacher während der 0:3 Niederlage gegen RB Leipzig, wurde der Ungar suspendiert.
Seit dem Pokalspiel gegen Holstein Kiel hielt Stefan Ortega und Gabor Kiraly musste auf der Bank Platz nehmen, zuletzt hatte er immer wieder betont, nur als Nummer eins bei 1860 bleiben zu wollen.

 

Die Fans vom TSV 1860 München sehen den Wechsel kritisch, Kiraly war Publikumsliebling und gehörte zu den Identifikationsfiguren im Verein.

 

RG / dpa