© Zoll

Überraschung am Flughafen: Mann hat 53 Seepferdchen im Gepäck

Bei einer Routinekontrolle entdeckten Mitarbeiter des Zolls 53 Seepferdchen im Koffer eines Reisenden. Der Fund wurde beschlagnahmt.

 

Manche Menschen bringen aus dem Urlaub einen guten Wein oder gesammelte Muscheln und Steine mit. Anders der Mann, den Zöllner am Münchner Flughafen überprüften. Bei der Kontrolle des Gepäcks des Fluggasts aus Vietnam entdeckten die Mitarbeiter des Zolls insgesamt 53 getrocknete Seepferdchen.

 

Laut eigener Aussage wollte der Mann die Tiere an Freunde und Verwandte verschenken. Jedoch stehen Seepferdchen unter Naturschutz. «Bei den Seepferdchen handelt es sich laut dem Washingtoner Artenschutzabkommen um eine geschützte Tierart, für deren Ein- und Ausfuhr eine artenschutzrechtliche Genehmigung erforderlich ist», erklärte Marie Müller, Sprecherin des Hauptzollamts München.

 

Die erforderliche Genehmigung konnte der Reisende nicht vorlegen. Daraufhin wurde der Fund beschlagnahmt. Der Mann muss nun eine Geldstrafe bezahlen.