Blaulicht auf einem Autodach, © Symbolfoto

Um Parkgebühren zu umgehen: Mann montiert sich Blaulicht aufs Auto

Dass er mit dieser dreisten Masche eben nicht durchkommt hat ein 65-Jähriger am Wochenende in München vermutlich nicht geahnt: Der Mann wollte sich Parkgebühren sparen und hatte sich deshalb kurzerhand ein Blaulicht auf sein Auto montiert.

 

Am Samstag beobachtete ein Mitarbeiter der kommunalen Verkehrsüberwachung ein en Mercedes, der vor einem Anwesen am Promenadeplatz geparkt wurde. Der Fahrer stieg anschließend aus und montierte ein Blaulicht auf seinem Fahrzeugdach.

 

Der Mitarbeiter fand dies ungewöhnlich und er hatte Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Blaulichts. Er verständigte über den Notruf 110 die Polizei. Die eingesetzte Streife konnte den 65-jährigen Fahrer aus Aachen noch vor Ort antreffen.

 

Er gab ihnen gegenüber an, dass er durch das Montieren des Blaulichts Parkgebühren sparen wollte. Er wurde daraufhin wegen Betrug angezeigt. Außerdem wurde das Blaulicht sichergestellt. Der 65-Jährige wurde nach der Anzeigenbearbeitung wieder entlassen.