Unfall auf Autobahn: 14-jährige Münchnerin verstorben

Feucht – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A9 südlich von Nürnberg ist am Montagabend ein 14 Jahre altes Mädchen ums Leben gekommen. Laut mehrerer Medienberichte handelt es sich um eine junge Münchnerin.

 

Das 14-jährige Mädchen wurde aus einem Pkw geschleudert, der Richtung München von der Autobahn abgekommen und gegen die Böschung gefahren war, bevor er auf dem Mittelstreifen wieder zum Stehen kam. Wie die Polizei weiter berichtete, brachten Rettungssanitäter den 51-jährigen Fahrer verletzt in ein Krankenhaus. Das Unglück ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Hilpoltstein und Greding im Landkreis Roth. Die Autobahn war zeitweise voll gesperrt. Ein Gutachter soll nun die Unfallursache untersuchen.

 

 

dpa/pm