Unfallflucht in Otterfing: Betrunkener verliert Kennzeichen am Unfallort

Dumm gelaufen: In Otterfing im Landkreis Miesbach hat ein Betrunkener Unfallflucht begangen, nachdem er ein Warnschild überfuhr. Der 24-Jährige verlor allerdings sein Kennzeichen an der Unfallstelle.

Sagenhafte 2 Promille Alkohol im Blut hatte ein 24-Jähriger Otterfinger, als er am gestrigen späten Nachmittag eine Halbinsel mit seinem VW in der Palnkamer Straße (ortsauswärts) überfuhr. Auch ein Warnschild nahm der PKW-Fahrer mit.

 

Anschließend machte er sich gegen 17:00 Uhr aus dem Staub. Blöd nur, dass er Teile seiner Fahrzeugfront und das vordere Kennzeichen an der Unfallstelle zurückließ. Durch den Zusammenstoß mit dem Warnschild, bzw. der Halbinsel, war dieses vermutlich abgefallen.

 

Beschuldigter wurde zuhause angetroffen – mit fast 2 Promille

 

An der Halter-Adresse wurde der Beschuldigte angetroffen und gab zu, den Wagen gefahren zu haben. Ein freiwilliger Alkotest ergab einen Wert von fast 2 Promille! Eine Blutentnahme wurde anschließend durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt. Laut Polizei muss der 24-Jährige ziemlich sicher mit einer MPU rechnen.

Es wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Der Gesamtschaden betrug ca. 3200,- Euro!